Donnerstag, 18. Dezember 2008, 12:28 Uhr

David und Victoria Beckham nehmen Anzeige gegen Hausangestellte zurück

Doch nicht schuldig: Gegen die häuslichen Angestellten von Victoria und David Beckham ist die Anklage fallen gelassen worden. Drei von ihnen waren beschuldigt worden, Dinge aus dem Hause des Promi-Paares mitgenommen zu haben, um sie anschließend bei eBay zu versteigern.
Die Polizei der englischen Grafschaft Hertfordshire hat nun bekannt gegeben, dass keine Anklage gegen die Beschuldigten erhoben wird. Allerdings gehen die Untersuchungen weiter. Im vergangenen Oktober hatte die Polizei das Ehepaar Eric und June Emmett gemeinsam mit ihrem 25-jährigen Sohn in Gewahrsam genommen. Das Paar hatte zehn Jahre lang für die Beckhams gearbeitet.
Der Verdacht war aufgekommen, nachdem Freunde von Victorias Eltern persönliche Gegenstände der beiden auf der Internetseite von eBay gefunden hatten; darunter waren unter anderem Fußballschuhe Beckhams gewesen sowie einige Designerstücke, die Victoria gehörten.  Damals sagte die 56-jährige June Emmett, die den Vorwürfen immer widersprochen hatte: “Wir sind alle vollkommen unschuldig an der Geschichte beteiligt. Ich hätte diese Familie nie verletzt.” Ein Sprecher von Victoria kommentiert die neueste Entwicklung so: “Zu diesem Zeitpunkt werden keine weiteren Maßnahmen ergriffen. David und Victoria sind dankbar, dass sie ihre Besitztümer zurückerhalten haben.”
Die Freude währt allerdings nur kurz. Inzwischen gibt es nämlich schon wieder ein neues Streitthema bei den Beckhams. Der Zankapfel lautet: Wo sollen sie nur Weihnachten feiern? Freunde des Fußballers behaupten, er wolle mit seiner Frau und ihren drei gemeinsamen Söhnen gerne ein traditionelles Fest in Großbritannien abhalten. Victoria soll ihren 33-jährigen Gatten nun aber überzeugt haben, in Los Angeles zu feiern, wo sie seit dem vergangenen Sommer leben. “Victoria hatte so viele britische Weihnachten, nun will sie die Hollywood-Version. Sie hat das Gefühl, das sei die richtige Botschaft an die amerikanischen Fans und Promis: Sie sind glücklich und wollen ihre Ferien in ihrem neuen Zuhause zelebrieren”, erklärt ein Vertrauter die Einstellung der 34-Jährigen. “David würde es hingegen lieben, wieder zurück in England zu sein. Er möchte, dass die Jungs einige Zeit mit seinem Vater Ted verbringen, der nicht nach Los Angeles fliegen kann, da er seit neuestem Probleme mit dem Herzen hat.” (BangMedia)