Freitag, 19. Dezember 2008, 12:41 Uhr

Amy Winehouse süchtig nach "Hole In The Wall"

Soul-Diva Amy Winehouse ist süchtig – und zwar nach einer seltsamen britischen Fernsehsendung. Die problembeladene Skandalnudel ist wie besessen davon, keine Folge der BBC-Serie ‘Hole In The Wall’ zu verpassen. In der Sendung treten zwei Promiteams gegeneinander an und versuchen, ihre Körper durch seltsame in eine Wand geschnitzte Formen zu pressen. Wenn sie es nicht schaffen, werden sie in eiskaltes Wasser geworfen.
Ein Insider berichtet von Amys neuer Leidenschaft: “Amy ist süchtig nach ‘Hole In The Wall’. Sie glaubt, das sei die großartigste Show, die sie seit Jahren gesehen hat. In diesem Jahr hatte sie offensichtlich nicht den vollsten Terminkalender, deshalb hat sie sehr viel Zeit vor dem Fernseher verbracht.” Am liebsten mag die 25-Jährige die hautengen silbernen Kostüme – sie hat sogar schon bei den Produzenten angefragt, ob sie auch mitmachen dürfte, wie der Vertraute weiter berichtet: “Sie denken darüber nach, aber selbstverständlich sind sie noch geteilter Meinung darüber, ob sie die richtige Person für die Primetime ist.” (BangMedia)

x

Video: YouTube