Freitag, 19. Dezember 2008, 6:47 Uhr

Tom Cruise läßt Sohn im Stich

Hollywood-Nervensäge Tom Cruise hat es nicht geschafft, bei der ersten Filmpremiere seines Sohnes dabei zu sein.
Der Schauspieler hat sich dagegen entschieden, bei dem Filmdebüt des 13-jährigen Connor in Los Angeles anwesend zu sein, bei dem der Junge gemeinsam mit Will Smith vor der Kamera stand. Lieber wollte er seinen eigenen Film ‘Valkyrie’ in New York promoten – was seine Freunde mehr als schockiert hat. “Das kommt völlig überraschend. Als Connor “Seven Pounds” drehte, war Tom sehr aufgeregt und stolz auf ihn”, wird ein Freund des Stars auf der Website ‘MSNBC’ zitiert. “Es ist traurig, dass Tom nicht für den einen Abend hingeflogen ist. Er hätte eine Werbenacht verpassen können, um Connor und Will zu unterstützen.”

Im vergangenen Jahr hatte sich der Darsteller noch anders verhalten. Er war von Los Angeles nach New York und wieder zurück geflogen, um bei Will Smiths damaliger Premiere “I Am Legend” präsent sein zu können.

Unterdessen hat Tom bekannt gegeben, den heutigen 30. Geburtstag seiner Frau Katie Holmes bereits die ganze Woche lang zu feiern. “Ich habe einige Dinge geplant. Ich habe sie die ganze Woche lang mit irgendetwas überrascht”, prahlte Cruise gegenüber Radiomoderator Ryan Seacrest von ‘KIIS FM’. “Ich mag Romantik. Du musst an solche Sachen denken. Du musst die richtigen Dinge tun, und das ganze Jahr über aufmerksam sein und deine Lady einfach kennen.” (BangMedia)

x

Foto: WENN