Sonntag, 21. Dezember 2008, 12:37 Uhr

Nicole Kidman reitet auf einer Couch zum Erfolg

Diese Frau gibt alles, um eine Filmrolle zu ergattern: Nicole Kidman musste eine Couch reiten, um sich den Part in ‘Australia’ zu sichern. Regisseur Baz Luhrmann bot der Aktrice die Rolle in dem Abenteuerfilm an und bereitete sie ganz unkonventionell darauf vor. “Er gibt dir niemals ein Skript, sondern erzählt dir von seinen Ideen”, beschreibt Kidman die Arbeitsweise des Filmemachers und lacht: “Er kleidete mich ein und dann sollte ich auf einer Couch so zu tun, als würde ich auf einem Pferd reiten.” Wirklich überrascht hat Kidman die Aktion nicht, denn sie weiß: “Baz ist ganz anders, als jeder, mit dem ich bisher zusammen gearbeitet habe. Er ist ein so ungewöhnlicher Filmemacher und deswegen ist der Weg, diesen Film zu machen, auch ungewöhnlich. Er ist ein echtes Original.” Luhrmann scheint besonders gut auf seine Akteure eingehen zu können. Kidman enthüllt: “Er flüstert mir Dinge zu – er kennt Wege, tief in meine Emotionen vorzudringen.”

Die Dreharbeiten im australischen Outback verlangten der gesamten Crew viel ab: Kidman und ihr Co-Star Hugh Jackman fielen beide in Ohnmacht! Die Blondine gesteht, froh darüber gewesen zu sein, nicht als einzige unter den harten Arbeitsbedingungen gelitten zu haben. Zumal Jackman auch aus Australien stammt. “Die Hitze war hart, Hugh und ich fielen beide in Ohnmacht”, erinnert sich die Schauspielerin und ergänzt lachend: Ich war froh, dass er auch zusammen klappte, weil das bedeutete, dass ich kein Schwächling war!” (BangMedia)

x

Blasen kann sie gar nicht: Nicole Kidman auf dem Didgeridoo in der letzten Sendung
von “Wetten, dass….?” mit Gottschalk und Hugh Jackman  Foto: ZDF/Carmen Sauerbrei