Sonntag, 21. Dezember 2008, 19:03 Uhr

Samstagnacht: Take That in Köln

Die RTL-Guiness-Show gestern abend brachte durchgeknallte Rekorde und putzige Unterhaltung. Bauer Heinrich sang sein Schäferlied, Rosenstolz sangen „Wie weit ist vorbei?“, RTL-Supertalent Michael Hirte pustete in seine Mundharmonika „Stille Nacht, heilige Nacht“. Der absolute Höhepunkt waren zweifelsfrei Take That mit ihrer aktuelle Hit-Single „Greatest Day“. Kreischalarm war angesagt! Ob es eine Reunion mit Robbie Williams geben wird? Die vier Briten können sich alles vorstellen, erzählten sie im ausführlichen Gespräch mit Moderator Oliver Geissen. Aber 2009 mit Sicherheit nicht, weil gerade ihr aktuelles Album auf den Markt gekommen ist. Am Mittag statteten Take That noch dem Radiosender EINSlive einen Promotion-Besuch ab.
Auf dem Guiness-Sofa nahmen auch Comedian Rick Kavanian, Turner-Ass Fabian Hambüchen und die Schauspielerin Cosma- Shiva Hagen Platz. Die Hauptdarsteller Linda Gray, Patrick Duffy und Larry Hagman sorgten auch nach dreißig Jahren für Dallas-Feeling.

Stargeiger David Garrett hat schon einen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde und versuchte nun seinen eigenen Rekord zu brechen. Seine bisherige Bestzeit lag bei 66,56 Sekunden – das entspricht 13 Noten pro Sekunde! In der Live-Show spielte er den „Hummelflug“ von Nikolai Rimski-Korsakows in sagenhaften 65,26 Sekunden fehlerfrei: Neuer Weltrekord!

x

Fotos: RTL/Stefan Menne