Montag, 22. Dezember 2008, 13:21 Uhr

Adam Sandler verkleidet sich zu Hause gern als Prinzessin

Hollywoodstar Adam Sandler kostümiert sich offenbar gerne zu Hause als Prinzessin, bevor er seiner Tochter Märchen vorliest. Der Darsteller aus ‘Bedtime Stories’ gefällt es, in die Rolle einer Märchenfee zu schlüpfen, wenn er seiner zweijährigen Tochter Sadie und der neugeborenen Sunny aus Kinderbüchern vorliest. Der 42-Jährige selbst sagt dazu: “Ich mag es, mich als Hauptfigur der Geschichte, die gerade dran ist, zu verkleiden. Das ist war ein bisschen seltsam, weil meine Tochter vor allem auf Disney-Prinzessinen steht. Ihr wäret aber ganz schön überrascht, wenn ihr wüsstet, wie gut ich in einem Ballkleid aussehe.”
Doch nicht alles läuft reibungslos bei den Vorleseaktionen des frischgebackenen Daddys: “Ich halte das jeweilige Buch in der Hand, erfinde aber Geschichten mit eigenen Figuren drin. Das ganze ging allerdings schief, als meine Tochter damit begann, sich Filme anzusehen, und herausfand, dass Aschenputtel keine NASCAR-Autorennen fährt.”
Sandler selbst fand es hingegen als Kind besonders toll, wenn sein Vater ihm Lexikoneinträge vorlas: “Es hat nur sieben Jahre gedauert, bis er die ganze Enzyklopädie durchhatte. Das hat mir später auf der Schule sehr dabei geholfen, so im Unterricht einzuschlafen, dass der Lehrer davon nichts mitbekommt. Auch las mein Vater mir vor dem Einschlafen aus der Tageszeitung vor. Das habe ich auch versucht, aber Sadie ist mit dem Kreuzworträtsel immer vor mir fertig. Also habe ich damit aufgehört.” Im Streifen ‘Bedtime Stories’ spielt Sandler einen Hotelangestellten, der seiner Nichte und seinem Neffen Gutenachtgeschichten vorliest, die dann aber wirklich passieren. Je ausgefallener die Geschichten werden, desto mehr gerät sein Leben aus den Fugen.

x

Adam Sandler bei der UK-Premiere von “Bedtime Stories”. Foto: Image.net