Dienstag, 23. Dezember 2008, 21:08 Uhr

Heidi Montag und Spencer Pratt: Hochzeitsfarce verschoben

Bei der Dokusoap “The Hills” läuft ja angeblich alles ohne Drehbuch. Wer`s glaubt! Die Weltmeister im Faken von Alltagssituationen haben ihre Fans verärgert. Die inszenierte Eheschließung der beiden “Hills”-Stars am 19. November in Mexiko wird in den USA gar nicht anerkannt. Daraufhin wollten die beiden “Frischvermählten” danach ihre Ehe zu Hause legalisieren lassen. Die Zeremonie im Standesamt von Los Angeles fand natürlich nicht statt, wie sich gestern Abend in der letzten Folge der vierten “The Hills”-Staffel zeigte. Stattdessen wolle man eine wirklich große Traumhochzeit feiern, von der man noch drei Jahre lang sprechen wird. Ja klar. Offiziell zeigte sich Spencer Pratt jedenfalls über “seine” Entscheidung sehr erleichtert, da Heidis Mutter strikt gegen eine einfache Standesamt-Zeremonie gewesen sei: “Es ist besser so, jetzt kann ich 2009 in Ruhe erleben”, so der Schauspieler auf der Abschluss-Party der aktuellen Staffel. Und Heidi Montag ergänzte: “Ich möchte eine Torte und Brautjungfern.” Ihr Nervensägen, holt sie Euch doch selber!

x

Lachen sich schlapp über die dämlichen Zuschauer: Spencer Pratt und Heidi Montag
gestern Abend zum Ende der aktuellen Staffel in New York. FOTO: WENN