Mittwoch, 24. Dezember 2008, 15:35 Uhr

Brad Pitt rettet Weihnachten

Hollywood-Beau Brad Pitt hat für 150 amerikanische Familien ein schönes Weihnachtsfest möglich gemacht. Der Star aus ‘Der seltsame Fall des Benjamin Button’ hat über drei Millionen Dollar ausgeben, um 150 Häuser in New Orleans restaurieren zu können, die der Hurrikan Katrina zerstört hatte.

Unter den Glücklichen befindet sich auf die 69-jährige Gloria Guy. Bei dem Wirbelsturm im Jahre 2005 verlor sie ihren ältesten Sohn mitsamt ihrer Haustiere. Ihrer Meinung nach hat ihr der 44-Jährige ein Traumhaus gebaut: “Ich bin so glücklich. Ich weiß nicht, was ich mit mir anfangen soll. Ich danke Gott für Brad Pitt”, freut sich die Beschenkte. Zusammen mit seiner Lebensgefährtin Angelina Jolie kaufte Brad im Französischen Viertel der Stadt im Jahre 2006 ein Haus. Gemeinsam mit dem Programm ‘Make It Right’ finanzierte er 150 ökologische Bauten. Im neuen Jahr sollen noch weitere Immobilien hinzukommen.

Auch der Hollywood-Star selbst freut sich, wenn er helfen kann: “Es sind nicht nur Häuser, es ist für die Betroffenen ein Zuhause. Es ist da, wo die Menschen ihre Familien erschaffen haben, wo sie ihre Kinder in die Schule bringen, wo diese Kinder ihre ersten Schritte gemacht haben, und wo sie mit ihren Freunden gespielt haben.”

Der sechsfache Vater ist nicht nur in Sachen Geld großzügig. Trotz des vollen Terminkalenders nahm er sich auch die Zeit, sich die fertigen Häuser anzusehen. Gloria berichtet: “Er war zwei Mal hier, um mich zu sehen, und auch Angelina hat mich mit zwei ihrer Kinder besucht.”