Freitag, 26. Dezember 2008, 18:51 Uhr

Königliche Sex-Intrigen mit Jonathan Rhys Meyers gehen weiter

In Dublin, Irland, wird seit Juni 2008 bereits die dritte Staffel der Erfolgs-Serie „Die Tudors“ produziert. Das britische TV-Drama wurde bereits mit drei Emmys ausgezeichnet und für einen Golden Globe nominiert. „Tudors“-Creator Michael Hirst („Elizabeth“) über die zweite Staffel: „Ich wollte in meinen Drehbüchern die Reformation verarbeiten: Den Untergang der katholischen Kirchenordnung und die damit verbundene Änderung des damaligen Lebens. Beides hatte einen enormen Einfluss auf das englische Königreich. Genau das zeigt die zweite Staffel.“ ProSieben zeigt die zweite Staffel nun endlich ab Samstag, 27. Dezember 2008, um 20.15 Uhr als Deutschland-Premiere.

x
“Die Tudors – Die Königin und ihr Henker” erweckt den englischen Königshof Heinrichs VIII. zu einem prachtvollen Ort voll mörderischer Intrigen und skandalöser Sex-Affären! Der junge, ungestüme Regent (Jonathan Rhys Meyers in der Serie wunderbar zum Popstar erhoben!) muss sich im frühen 16. Jahrhundert in den Wirren gewaltiger politischer und religiöser Umbrüche in Europa bewähren. Privat schwankt der notorische Frauenheld zwischen erotischer Besessenheit und dem unerfüllten Wunsch nach einem Erben.

Darum geht es in der 2. Staffel:
Immer noch bemüht sich Henry VIII. vergeblich darum, seine Ehe mit Königin Katharina von Aragon (Maria Doyle Kennedy) wegen des fehlenden Erben scheiden zu lassen. Er will deshalb lieber seine Mätresse Anne Boleyn (Natalie Dormer) zur Frau nehmen. Hinter den Kulissen übt deshalb auch seine ehrgeizige Dauergespielin Anne Boleyn (Natalie Dormer) gewaltigen Druck auf ihn aus. Erst wenn Katharina verschwunden ist, kann Anne Königin werden. In seinem Streben lässt sich der junge König sogar zum Oberhaupt der Kirche von England einsetzen – ein gewaltiger Affront gegen den Einfluss Roms. Der neue Papst Paul III. (Peter O’Toole) will dennoch zunächst weder den englischen König noch die streng gläubige Katharina verprellen. Der Pontifex spielt auf Zeit. Statt seinen Segen zur Annullierung der königlichen Ehe zu geben, gibt er im Geheimen den Auftrag zur Ermordung der Unruhestifterin Anne …

ProSieben zeigt „Die Tudors – Die Königin und ihr Henker“
in vier Monster-Zusammenschnitten von jeweils ca. 150 Minuten:

Teil I – Samstag, 27. Dezember 2008, um 20.15 Uhr
Teil II – Samstag, 03. Januar 2009, um 20.15 Uhr
Teil III – Mittwoch, 07. Januar 2009, um 20.15 Uhr
Teil IV – Samstag, 10. Januar 2009, um 20.15 Uhr

x

x
Nach einer sehr turbulenten Kindheit wurde Jonathan Rhys Meyers (Foto), im Alter von 16 Jahren der Schule verwiesen. Sehr viel Zeit verbrachte er daraufhin in Billardhallen, wo er von einem Talentscout entdeckt wurde. 1994 feierte er mit einer Nebenrolle in Suri Krishnammas “A Man of No Importance” sein Schauspieldebüt. “Er ist großartig”, schwärmte schon Woody Allen über das junge Talent. Nach ‘Velvet Goldmine’ war er unter anderem in ‘Wer mit dem Teufel reitet’ (1999) als drogenabhängiger Soldat Pitt Mackeson im Kino zu sehen. Derzeit steht er für Pierre Morels Actioner “From Paris with Love” mit John Travolta vor der Kamera.
Natalie Dormer tanzte in jungem Alter Ballett, Jazz und Modern Dance, was sie bereits auf ihr späteres Leben im Showbiz vorbereitete. Mit 18 Jahren zog sie nach London, wo sie Schauspiel studierte. Natalie ergatterte schon bald die Rolle der Victoria in “Casanova”, in dem auch Heath Ledger und Sienna Miller zu sehen waren. Ihr Part war ursprünglich als sehr klein vorgesehen, doch sie beeindruckte Regisseur Lasse Hallstrom derart, dass er die Rolle ausweitete.

Fotos: Sony 2007 CPT Holdings, Inc., WENN