Samstag, 27. Dezember 2008, 11:46 Uhr

Angelina Jolie und Brad Pitt: Hochzeitszeremonie extra für Maddox

Hollywood-Paar Angelina Jolie und Brad Pitt hat sich einer Hochzeitszeremonie der besonderen Art unterzogen. Ihr adoptierter Sohn Maddox übernahm dabei die Rolle des Priesters. Der Siebenjährige soll angeblich ganz versessen darauf sein, dass seine Eltern endlich vor den Altar treten. Mit einer fingierten Zeremonie hat er nun wohl versucht, ihnen eine Hochzeit schmackhaft zu machen. “Maddox ist ein süßer, liebevoller Junge. Er würde es liebend gerne sehen, wenn seine Eltern endlich heirateten”, berichtet ein Vertrauter hinsichtlich der Situation im Hause Jolie/Pitt. “Jeder lachte und machte Witze, als er die kleine Zeremonie vornahm. Es war so süß.” Angeblich soll sich der Aufwand gelohnt haben. Sowohl Angelina und Brad waren schon vorher verheiratet. Nun könnte es allerdings sein, dass sie den Schritt noch einmal wagen.

“Das ganze hat sie dazu gebracht, darüber zu reden. Brad und Angelina denken wirklich darüber nach, ob sie es jetzt tun sollen”, so der Insider weiter. “Angelina sagte Maddox, dass er seine Eltern als Braut und Bräutigam auch in Wirklichkeit zu sehen bekommen würde – aber nur, nachdem die Familie noch ein weiteres Brüderchen oder Schwesterchen bekommt, oder wenn sie noch einmal adoptiert.”

Ob sich Maddox’ Wunsch wirklich schnell erfüllen wird, ist fraglich. Einst soll der 45-Jährige Brad gesagt haben, dass er erst vor den Altar treten möchte, wenn homosexuelle Paare in den USA die selben Rechte haben wie Heteros. Außerdem kam noch das Gerücht auf, das Promi-Paar müsse erst einen Beziehungsberater aufsuchen.

Angelinas Grund für eine Ehe könnte eher eigennützig sein. Angeblich ist die 33-Jährige der Meinung, dass es als verheiratetes Paar einfacher ist, Kinder zu adoptieren. (BangMedia)