Sonntag, 28. Dezember 2008, 18:38 Uhr

Kylie Minogue muß Anwesen für die Hälfte verscherbeln

Kylie Minogue verkaufte ihr australisches Ferienhaus angesichts der anhaltenden Kreditkrise nur für die Hälfte des geforderten Preises. Nachdem sie allein umgerechnet 467.000 Euro für die Renovierung ausgegeben hat, konnte sie statt der mindestens gewünschten 800.000 nur 440.000 Euro erzielen. Kylie hatte das Anwesen, dass seit Febnruiat zum Verkauf steht,  in der Nähe von Melbourne 2005 auf der kleinen Insel Western Port Bay gekauft und sich dort während ihrer Brustkrebs-Behandlung zurückgezogen. Dort lebenm 100 Einwohner, es gibt kein Gas, Strom und fließendes Wasser. FOTOS
Die Sängerin lud übrigens kurz vor Weihnachten ihre 85-köpfige Tour-Crew in einem Pub in Melbourne zu einem Weihnachtsessen ein. Ein Insider erzählte, es habe ein typisch britisches Essen gegeben, die Sängerin griff hingegen bei Zucchini und Calamari tüchtig zu. Über 4.000 Pfund soll Kylie Minogue an dem Abend dafür ausgegeben haben.