Montag, 29. Dezember 2008, 12:05 Uhr

Charlotte Roche: "Feuchtgebiete" verdrängen Harry Potter

Charlotte Roche tritt die Nachfolge von Joanne K. Rowling an. Roches Debüt-Roman “Feuchtgebiete” ist der Bestseller des Jahres 2008. Das teilt media control mit. Kein Buch wurde in Deutschland binnen Jahresfrist häufiger verkauft. “Charlotte Roche führte über sieben Monate unangefochten die Belletristik-Charts an”, stellt media control Geschäftsführerin Ulrike Altig heraus. Das beliebteste Taschenbuch ist “Die Leber wächst mit ihren Aufgaben” von Eckart von Hirschhausen. Der Kabarettist und Arzt landet in der Jahresbestenliste hinter Roche auf dem zweiten Platz.  In seinem Buch blickt er augenzwinkernd auf die Welt der Medizin. Auf Position drei rangiert mit Charlotte Links Krimi “Die letzte  Spur” ein weiterer Paperback, was die wachsende Popularität der  Taschenbücher in Deutschland unterstreicht. Insgesamt sind sechs der
zehn meistverkauften Bücher des Jahres Taschenbücher.

Der britische Schriftsteller Ken Follett öffnet “Die Tore der Welt” auf der vierten Position. Richard D. Precht schrieb das gefragteste Sachbuch. In “Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?”, das in der Endabrechnung Platz sechs belegt, begibt er sich auf eine Rundreise durch die weite Welt der Philosophie. Christopher Paolinis “Eragon. Die Weisheit des Feuers” kommt auf Rang neun ins Ziel. Das dritte Buch des 25-jährigen Autors ist gleichzeitig das erfolgreichste Kinderbuch der vergangenen zwölf Monate.

“Warum unsere Kinder Tyrannen werden” erklärt Michael Winterhoff in seinem Erziehungsratgeber. Winterhoffs Buch führt die Ratgeber-Bestenliste an. Der Sprung unter die besten Zehn des Gesamtrankings bleibt ihm allerdings verwehrt. Die Jahrescharts basieren auf tatsächlichen Verkaufszahlen in den Absatzwegen Sortimentsbuchhandel, Kaufhaus und E-Commerce von Januar bis Dezember 2008.