Dienstag, 30. Dezember 2008, 10:43 Uhr

Der neueste Schrei in Österreich: Das eigene Haus verlosen

Fröhlich flattert das Preisschild am frisch gestrichenen Einfamilienhaus der Familie Aichbauer in St. Georgen in der Steiermark. 65 Euro soll das Haus kosten. Wenn das Geschäft zustande kommt, wäre das nicht nur für den Käufer ein Schnäppchen. Auch die Aichbauers wären glücklich, denn die 65 Euro bekämen sie gleich 8.888 Mal überwiesen. Macht zusammen 577.720 Euro. In Österreich verlosen Hausbesitzer neuerdings ihre Immobilien bei selbst organisierten Lotterien. Ob das erlaubt ist, soll in Kürze ein Gericht entscheiden. Mehr