Donnerstag, 01. Januar 2009, 11:50 Uhr

The Power Of Make Up: Der Niedergang von Joaquin Phoenix

Auf eigenen Wunsch hatte Schauspieler Joaquin Phoenix (34) im Oktober 2008 seine Zelte in Hollywood für immer abgebrochen und wollte sich fortan nur noch dem Gesang widmen. Millionen weibliche Fans versanken in  tiefem Schmerz. Aufgedunsen und offenbar direkt aus dem Bett gekommen, zeigte sich Phoenix Montagnacht mit Haarreifen in Florida. Im VIP-Bereich eines Clubs traf er u.a. auf Regisseur Brett Ratner (X-Men 3, Conan 2010), Casey Affleck und P. Diddy. Eine Quelle weiß zu berichten: “Joaquin hat ein paar unglaublich traumatische Jahre voller Chaos.  “Jeder wollte helfen, aber niemand war in der Lage an ihn heranzukommen. Seine bizarres Verhalten hat alle besorgt. Es wird einfach immer unheimlicher.” Phoenix hatte sich vor drei Jahren wegen Alkoholsucht in einer Reha behandeln lasen. Jetzt will US-Regisseur James Gray den zweimal für den Oscar nominierten Schauspieler Joaquin Phoenix wieder zum Film holen: “Ich hole ihn aus der Rente raus, ich muss ihm nur eine gute Rolle schreiben”, sagte Gray in Paris. Phoenix hat in drei Gray-Filmen mitgespielt, darunter auch dem jüngsten, “Two Lovers”. FOTOS