Samstag, 03. Januar 2009, 15:01 Uhr

Amy Winehouse als Ikone für Fred Perry?

Amy Winehouse weilt noch immer in der Karibik und prahlt derzeit damit, dass sie in Verhandlungen mit dem Label Fred Perry als Designerin steht. Schließlich trägt sie ja auch oft die Polo-Shirts des Labels. Ein Insider sagte: “Sie ist wie ein kleines Kind aufgeregt deswegen, sie kann nicht aufhören darüber zu sprechen.” Fred Perry hat eine Stellungnahme bislang abgelehnt. Polos mit dem Fred-Perry-Logo wurden zuerst in der britischen Subkultur (1962–1969) und später bei den Skinheads sehr beliebt. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Besonders in den frühen 90er Jahren kam die Marke in Ostdeutschland als angebliche „Neonazimarke“ in den Medien in Verruf. Ein Image, dass das Label bis heute nicht ganz loswerden konnte.

Amy übt in St. Lucia den Handstand: FOTOS FOTOS