Montag, 05. Januar 2009, 0:37 Uhr

Familiendrama: John Travolta dankt für Anteilnahme

Auf seiner Internetseite hat sich Hollywoodstar John Travolta nun zum ersten Mal seit dem Tod seines 16-jährigen Sohnes zu dem Unglück geäußert und der Öffentlichkeit gedankt. Darin heißt es u.a. „Wir möchten unsere tiefen und herzlichen Dank an alle richten, die uns ihre Liebe und Beileid übermittelten. Wir haben viele Kondolenzschreiben aus der ganzen Welt erhalten und möchten uns für die Gebete und die Unterstützung bedanken. Es bedeutet uns viel, erinnert uns an die Güte im menschlichen Geist und gibt uns Hoffnung für eine schönere Zukunft.  Jett war der wundervollste Sohn, den Eltern nur haben können. Er hat das Leben aller bereichert, die das Glück hatten, ihn zu kennen. Wir sind untröstlich, dass die Zeit, die wir mit unserem Sohn verbringen durften nur so kurz gewesen ist. Wir werden die gemeinsame Zeit mit ihm immer in besonderer Ehre halten.” Unterzeichnet ist das Statement mit den Worten „With Love, John, Kelly and Ella“

“John hat es das Herz gebrochen“, sagte Mike Ossi, Anwalt und Freund der Familie Travolta zum plötzlichen Tode des 16-jährigen Jett Travolta. „Ihre Beziehung war so eng. Er hat immer gesagt: „Ich bin glücklich, solange meine Kinder glücklich sind“. John Travolta und Kelly Preston sind seit 17 Jahren verheiratet, haben noch die gemeinsame achtjährige Tochter Ella. Travolta-Website

Jett Travolta habe seit frühester Kindheit unter Anfällen gelitten, nahm offenbar starke Medikamente. Michael Ossi und Michael McDermott, die Anwälte von John Travolta, äußerten jetzt gegenüber „TMZ“ die Vermutung, Jetts Medikament habe möglicherweise seine Wirkungskraft verloren.

x

John Travolta, Tochter Ella, Sohn Jett im Jahre 2004. John Travolta im November 2008. FOTOS: WENN