Montag, 05. Januar 2009, 16:36 Uhr

Wolfgang Petersen: "Finanzkrise ist das Ende der Superstars "

Tom Cruise und Co. müssen sich warm anziehen. Andererseits haben sie ihre Schäfchen längst ins Trocrene gebracht. Laut Regisseur Wolfgang Petersen (67), der es als einer der wenigen Deutschen in Hollywood geschafft hat, wird die Finanzkrise auch ihre Schatten auf die Traumfabrik werfen und die Macht der großen Stars eingrenzen. Das verrät Thomas Gottschalk, der den erfolgreichen Filmemacher während einer Podiumsdiskussion traf, in der aktuellen Ausgabe seiner Tele 5-Kinokolumne “Ich liebe Kino”.

Die Stars lassen sich neben ihren hohen Gagen auch Beteiligungen an den Einspielergebnissen sichern und diese Taktik ist den Studios längst ein Dorn im Auge: “Diese Politik wird zu Ende sein und die Studios werden die Chance nutzen, indem sie einfach die finanziellen Anforderungen der Stars ein bisschen runterschrauben”, zitiert Gottschalk den Regisseur.