Dienstag, 06. Januar 2009, 11:07 Uhr

Rebecca Romijn: Das Doppelpack ist da

Doppeltes Glück: Rebecca Romijn und ihr Ehemann Jerry O’Connell haben Zwillinge bekommen. US-Radiomoderator Howard Stern, ein enger Freund der frisch gebackenen Eltern, gab in seiner Show gestern bekannt, dass Romijn zwei Mädchen zur Welt brachte.

Die Früchtchen erblickten bereits am 28. Dezember das Licht der Welt und hören auf die Namen Dolly Rebecca Rose und Charlie Tamara Tulip. Lewis Kay, der Sprecher der beiden Schauspieler, erklärte: „Mutter, Vater und beide Mädchen sind gesund und Zuhause.“ Einer der insgesamt sechs Namen hat eine ganz besondere Bedeutung: Lange vor der Geburt verriet Romijn in einem Interview, dass eines ihrer Mädchen als Tribut an Country-Legende Dolly Parton Dolly heißen sollte. „Ich bin schon mein ganzes Leben ein Dolly-Fan“, sagte die Schwangere damals und betonte: „Sie ist eine wundervolle Frau. Ich fühle mich ihrer Musik sehr verbunden und kann mir kein besseres Idol für meine Kinder vorstellen.“

Der Vater denkt weniger über Namen nach, als über drohende Gefahren: O’Connell stellte in einem Interview vor einigen Monaten klar, dass er seine Mädchen stets beschützen wird. „Es geht darum, dass sie Mädchen sind, versteht ihr? Ich will nicht, dass sie auf Dates gehen“, sagte er. Eine Möglichkeit gäbe es allerdings doch, sein Vaterherz zu gewinnen: „Sie dürfen nur Männer daten, die ein Land führen“, scherzte O’Connell. „Sie dürfen nur Männer daten, die entweder Thronanwärter sind oder gerade eine Nation führen.“ (BangMedia) FOTOS