Mittwoch, 07. Januar 2009, 18:20 Uhr

Brad Pitt nennt Jennifer Aniston seinen "Schatz" und Jolie zickt nicht

Da wird Angelina Jolie aber sauer sein: Brad Pitt nennt neuerdings seine Ex-Frau Jennifer Aniston seinen “Schatz”. Der zusammen mit Jolie sechs Kinder großziehende 44-jährige Schauspieler sieht das allerdings anders, und streitet jeglichen Groll zwischen seiner Verflossenen und seiner jetzigen Lebensgefährtin ab. Dies tut er, obwohl Aniston das Verhalten von Jolie erst vor kurzem in einem Interview als “äußerst uncool” bezeichnete.

Dazu meint der Hollywood-Beau im Interview mit dem US-Magazin ‘W’: “Hör mal zu Mann, Jen ist ein Schatz. Sie wurde da, denke ich, in etwas hineingezogen, um noch eine Runde Angie gegen Jen auszuspielen. Es ist alles so künstlich fabriziert. Jen und ich haben noch immer Kontakt miteinander. Sie war ein großer Teil meines Lebens und ich des ihren. Ich sehe nicht ein, warum das nicht so sein kann. Mann, das ist das Leben. Das ist das Leben.”

Der derzeitige Oberlippenbartträger streitet auch ab, mit Jolie bereits liiert gewesen zu sein, als er noch mit seiner Ex-Frau zusammen war. Die Gerüchte um den Beziehungsanfang zwischen ihm und der Mutter seiner Kinder auf dem Set von ‘Mr. Und Mrs. Smith’ seien erstunken und erlogen.

Der Frauenschwarm dazu weiter. “Was die Leute nicht zu verstehen scheinen ist, dass wir ein Jahr lang ‘Mr. und Mrs. Smith‘ gedreht haben. Die Dreharbeiten gingen weiter, als Jen und ich uns schon getrennt hatten. Sogar dann heißt das nicht, dass da irgendeine dreckige Affäre lief. Ich bin sehr stolz auf die Weise, wie es vonstatten gegangen ist. Es war respektvoll.” (BangMedia)

x