Donnerstag, 08. Januar 2009, 0:19 Uhr

Daniel Craig zieht gegen Noel Gallagher zu Felde

Hollywood gegen Woodstock: Daniel Craig erklärt, er sei ein besserer Gitarrist als ‘Oasis’-Rocker Noel Gallagher. Die musikalische Lästerbacke hatte vor kurzem in einem Interview gesagt, Craig wäre die perfekte Besetzung für ihn in einem Film über seine Band. Der aktuelle ‘James Bond’-Darsteller will davon aber nichts wissen.

In einem Interview auf der Premiere seine Films ‘Defiance’ erklärte der Schauspieler gegenüber ‘BANG Showbiz’, warum er Gallagher nicht verkörpern könnte: “Nun, ich spiele besser Gitarre als er, und deswegen weiß ich nicht, ob das wirklich klappen könnte.” Ganz ausschlagen will der bekennende ‘Oasis’-Fan das Angebot dann aber doch nicht, und rudert zurück: “Er hat mich noch nicht gefragt, aber wenn er einen Deal machen will…”

Gallagher hatte dazu vor einigen Wochen Folgendes zu Protokoll gegeben: “Zu einem Film über ‘Oasis’ würde ich nicht nein sagen. Ich möchte aber, dass mich Daniel Craig spielt.” Dann scherzte er gewohnt böse: “Wer wohl meinen Bruder Liam verkörpern sollte? Ich schlage entweder Julian Clary vor, oder Jeremy Kyle in seiner ersten Hauptrolle.“ Der in der Regel schwer geschminkte Clary sowie TV-Talkmaster Kyle gelten beide bestenfalls als Softies.

Doch ob er nun den Pop-Pöbler mimt, oder nicht: Craig ist und bleibt geschäftlich erfolgreich. Auf der Premiere zu ‘Defiance’ schritt er mit seinen Co-Stars Jamie Bell und Liev Schreiber selbstbewusst über den roten Teppich und für ‘seine’ Crew war voller Lob. “Jede Geschichte, die wir genommen haben, basiert auf Tatsachen”, betonte der Schauspieler, und kam aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus: “Wir waren ein Haufen guter Leute. Keiner hat diesen Film wegen des Geldes gemacht. Wir hatten viel Spaß, und das mussten wir auch. Es war so kalt, dass wir viel saufen mussten.” (BangMedia) Daniel Craig bei der Premiere von “Defiance”: FOTOS