Mittwoch, 07. Januar 2009, 21:32 Uhr

Mickey Rourke: Wiederauferstehung dank Wrestling

Hollywood-Schläger Mickey Rourke (56) war offenbar der festen Überzeugung, seine Karriere sei vorbei. Der Darsteller aus ‘9 1/2 Wochen in Paris’ dachte eigentlich, er würde nie mehr schauspielern, bevor er dann die Rolle des alternden Haudegens in ‘The Wrestler’ angeboten bekam.

Nun ist er für seine diesbezügliche Leistung für einen Golden Globe nominiert worden und gilt wegen seiner Rolle als Profischläger Randy ‘The Ram’ Robinson als heißer Tipp unter den Oscar-Favoriten. Rourke reibt sich angesichts des spektakulären Comebacks nach 15 Jahren in der Wildnis ungläubig die Augen.

Der zweifach geschiedene Rowdie beschreibt die Rolle seines Lebens im Gespräch mit der britischen ‘Sun’ wie folgt: “Randy erlebt seit mehreren Jahren die Dämmerphase seiner Karriere. Er glaubt aber, noch einen Kampf anzukönnen – er will einen letzten Versuch wagen. Er will wieder auf der Matte stehen.”

Diese Situation ist nicht ohne Parallelen zu seinem eigenen Leben, findet Rourke: “Ich weiß, wie sich das anfühlt. Randy war vor 20 Jahren wer, und so erging es auch Mickey Rourke. Wenn du es gewohnt bist, jemand zu sein, und dann plötzlich niemand mehr bist, lebst du in einem Zustand den mein Arzt als Zustand der Schande bezeichnet. Hollywood ist ein sehr gnadenloser Ort, aber ich habe den Sprung ins kalte Wasser ganz alleine gewagt, niemand hat mich angefeuert.”

Der einstige Frauenschwarm war in den Achtziger Jahren einer der größten damaligen Hollywood-Stars gewesen, bevor ihn sein wildes Partyleben und das damit gepaarte schwierige Verhalten ins Abseits drängten. Heute gibt sich der Mime allerdings einsichtig und schreibt die Schuld an seinem Scheitern nur sich selbst zu: “Ich habe 13 Jahre auf der Bank gesessen. Die Zeit läuft derweil davon, und du denkst dir, ‘Mann, ist es wirklich vorbei wie sie alle sagen?’. Selbst wenn ich Zigaretten kaufen ging traf ich immer irgendeinen Idioten, der mich fragte: ‘Hey, warst du früher nicht in Filmen unterwegs?'”

Zeit, zu handeln, dachte sich das einstige Problemkind der Showbiz-Branche: “Bevor ich die Spitze des Berges erreicht habe, bin ich mit dem Kopf zuerst runtergesprungen. Ich musste Vieles auf die harte Tour lernen. Ich dachte, ich würde nach ein oder zwei Jahren wieder da sein, aber der Kampf mit dem Comeback hat 15 Jahre gedauert.” (BangMedia)
x

Video: YouTube