Montag, 12. Januar 2009, 15:29 Uhr

Amy Winehouse: Blake Fielder-Civil reicht die Scheidung ein

Blake Fielder-Civil, Noch-Ehemann von Soul-Diva Amy Winehouse, hat offenbar die Scheidung eingereicht. Der wegen schwerer Körperverletzung und Irreführung der Rechtsfindung nach wie vor einsitzende Musiker hat Medienberichten zufolge seinen Anwalt Henri Brandman damit beauftragt, die Scheidung von der Sängerin in die Wege zu leiten. Auf die Palme sollen ihn jene Bilder gebracht haben, die in den letzten Tagen in allen britischen Medien zu sehen waren: Amy, wie sie mit dem Schauspieler Josh Bowman während ihres Karibik-Urlaubs auf St.Lucia turtelt.

Dem Nachrichtenportal ‘MailOnline‘ zufolge fordert Blake im Rahmen der Trennung die Hälfte von Winehouses Vermögen in Höhe von rund zehn Millionen Euro. Die Musikerin soll bereits im vergangenen November Schritte unternommen haben, um ihr Vermögen vor dem Zugriff ihres kriminellen Angetrauten in Schutz zu bringen. Amys Daddy Mitch soll ein geheimes Treffen mit Topjuristen abgehalten haben, um ihr Vermögen im Fall einer Scheidung abzusichern.

Ein Insider beschrieb die Planungen als “produktiv”, und erklärte: “Ihr Team war angesichts der Möglichkeit, dass Blake Zugriff auf ihr Geld erhält, in Panik verfallen. Das darf in keinem Fall passieren. Mitch trifft bereits erste Vorkehrungen, aber Amy weiß darüber voll und ganz bescheid.”

Die aktuellen Scheidungsgerüchte machen zu einem Zeitpunkt die Runde, an dem das Goldkehlchen bereits verkündet hat, sich dank ihrer Beziehung zu Josh von den Drogen abgewendet zu haben: “Ich bin der Hölle endlich entkommen. Ich habe mich wieder verliebt und brauche keine Drogen mehr. Schaut mich an, ich glühe.” Zuvor hatte die Sängerin bereits zugegeben, “völlig vergessen” zu haben, noch verheiratet zu sein. (BangMedia)