Montag, 12. Januar 2009, 18:13 Uhr

Trenn Dich von lästigen Facebook- Freunden - für einen Whopper!

Die besonders pfiffigen Marketingstrategen der US-Fast-Food-Kette Burger King haben sich jetzt etwas ganz Originelles einfallen lassen, um dem schwindenden Absatz entgegenzuwirken. Dazu werden die Freunde des angesagten sozialer Netzwerke “Facebook” vor den Karren gespannt. Auch bei Facebook gilt es ja zum guten Ton, möglichst unzählig viele Freunde um sich zu scharen. Aber wieviele davon sind wirklich Freunde? “Whopper Sacrifice” nennt sich nun die brandneue Kampagne, mit deren Hilfe sich Facebook-Nutzer in den USA von ihrem überflüssigem Freunde-Ballast befreien können. Dafür müssen sie nur kurz eine Software installieren. Im Gegenzug dafür spendiert die Kette ihren dortigen Facebook-Kunden für zehn geopferte Freunde je einen Burger.

Die unangenehme Aufgabe, den Facebook-Bekanntschaften mitzuteilen, dass sie für einen Burger geopfert wurden, übernimmt eine Software freundlcherweise gleich selbst.

Bob Reilly, Creative Director der für “Whopper Sacrifice” verantwortlichen Agentur “Crispin Porter + Bogusky” verteidigte das bissige Marketingkonzept gegenüber der “New York Times”. Zehn seiner Freunde zu entfernen sei ja nicht so einfach. Die Benutzer würden längere Zeit vor dem Auswahlprogramm sitzen, daher wären sie auch länger der Werbebotschaft des Unternehmens ausgesetzt. Reilly rechnet mit etwa einer Stunde, die hungrige User für die Lösch-Aktion aufwenden.

Über 185.000 US-Facebook-Nutzer haben bereits von dem Angebot Gebrauch gemacht.

.