Dienstag, 13. Januar 2009, 12:52 Uhr

Der angebliche Lover findet Winehouse einfach nur peinlich

Nochmal was zum Thema “Amy angeblicher neuer Lover”: Josh Bowman macht es nämlich überhaupt nichts aus, dass Winehouse mit ihrem Gatten liiert bleiben möchte. Ganz im Gegenteil: Die Freunde des 21-Jährigen betonen, dass er sich sowieso für die öffentlichen Ausraster seiner Flamme schämt, und kein Interesse an einer festen Beziehung hat. Ein Kumpel beschreibt gegenüber dem ‘Daily Express’, wie alles anfing: “Er hatte was mit Amy, weil er davon fasziniert war, dass es Amy Winehouse war. Es war Spaß. Amy hat von ihren jüdischen Wurzeln gesprochen, und wie viel ihr das bedeutet. Josh ist auch Jude, also konnten sie darüber eine Verbindung aufbauen.” Letzten Endes war der Megastar dann aber doch eine Nummer zu peinlich für Bowman. Sein Kumpel erklärt: “Nach ein paar Tagen fand er sie aufdringlich und seltsam. Er hat sich wegen ihrem Verhalten den anderen Gästen gegenüber geschämt und ihr dann sanft erklärt, dass sie lieber Freunde statt Partner sein sollten.” (BangMedia)