Dienstag, 13. Januar 2009, 9:49 Uhr

Kate Hudson: "Kein Mann ist perfekt!"

Hollywoodstar Kate Hudson (29) und die Männer ist ja seit Wochen ein Thema. Denn schließlich ist ihr neuer Film “Bride Wars – Beste Feindinnen” seit kurzem im Kino. Eine strahlende Hudson erhielt bei den “People’s Choice Awards” den Preis der “Leading Lady”. Sie spielt in dem Film “My best Friend’s Girl” (lief in den USA schon im September 2008 an) die Hauptrolle. In einem ausführlichen Interview sprach die 29-jährige jetzt über erste Dates mit neuen Männern, heimliche Leidenschaften – und ihre Mutter Goldie Hawn.
Bei ihrem neuen Film “Bride Wars – Beste Feindinnen” ist sie nicht nur der Star, sondern auch die Produzentin. Wie fühlt sich das an?

“Wir  haben an dem Film fünf Jahre gearbeitet und es war interessant mitzuerleben, wie sich der Inhalt des Films von der Grundidee immer weiterentwickelt hat. Es ist ein unglaublich langer Prozess, bis ein Film endlich gedreht wird, bis der Regisseur, die Schauspielerin und die Crew feststehen. Bei Drehbeginn war ich dann nur noch Schauspielerin. Natürlich ist es schon mehr Stress, wenn man den Film auch produziert, aber dafür verdient man auch mehr… (lacht).”

Sie  war schon einmal verheiratet. Das hat nicht geklappt. Trotzdem ist sie ein erklärter Hochzeitsfan. Würde sie das Jawort noch mal wagen?
“Das weiß ich erst, wenn ich einen Mann treffe, mit dem ich wirklich mein Leben teilen möchte. Heiraten ist dabei gar nicht ausschlaggebend für mich. Das war es auch damals nicht, als ich Chris geheiratet habe. Wir haben uns verlobt und meiner Mutter im Oktober mitgeteilt, dass wir heiraten wollen. Silvester fand dann schon die Trauung statt. Es war also kaum Zeit, eine große Hochzeit zu planen.”
Würde sie gerne noch mehr Kinder haben?

“Ja, auf alle Fälle!” Sie  müsste also nur noch den richtigen Vater finden? “Wann immer er mir begegnet (lacht).” Welche Qualitäten muss er haben? Was wäre der perfekte Mann für sie? “Ich glaube, es gibt keinen perfekten Mann. Für mich ist Humor wichtig und am allermeisten Ehrlichkeit. Ich mag Männer, die hundertprozentig aufrichtig sind.”

Könnte sie sich vorstellen, dass sie sich mit dem Ex einer guten Freundin einlässt oder ist das ein Tabu für sie?

“Das kommt darauf an, wer der Ex ist. Bisher ist mir das noch nie passiert. Ich denke, es ist nicht falsch, es wäre nur sehr eigenartig. Es käme darauf an, ob die Freundin noch an ihrem Ex hängt und wie ihr Verhältnis zu ihm ist.”

Hat sie eine  heimliche Leidenschaft?

“Ja, hausgemachte Marmelade, die ich als Geschenke verteile: Apfel-Zimt, gemischte Beeren. Ich stehe total auf Eingemachtes, ich entwerfe die Etiketten selbst und verziere die  Gläser außerdem mit verschiedenen Stoffen.” Was ist das Kostbarste, das sie besitzt? “Ganz einfach: mein Sohn.”

Und materiell?

“Der Ring  von meiner Großmutter, den sie immer getragen hat, auch nachdem mein  Großvater gestorben war. Er sieht aus wie eine Schlange mit einem
Diamanten.”

Was liegt auf ihrem Nachttisch?

“Bücher von Pablo Neruda und Walt Whitman. Das sind meine liebsten Dichter. Und viele verschiedene Kristalle für gute Energie. Daran glaube ich. Ein Kristall ist von Chris und ich habe ein ganzes Körbchen mit Kristallen in Herzform, die ich geschenkt bekommen habe. Sie sind schön zum Anschauen und haben eine heilende und beschützende Wirkung. Dann steht auf meinem Nachttisch immer Handcreme, Lavendelöl und Lippenbalsam.”

Welchen bekannten Menschen, historisch oder aktuell, würde sie gerne mal treffen?

“Bob Marley. Er verkörpert für mich den ultimativen Liebhaber. Er liebte Menschen und vor allem Frauen. Und er war inspirierend sowie ein unglaublicher Musiker.”

Was ist das Wichtigste, das sie von ihrer Mutter gelernt hat?

“Im Leben präsent  zu sein, sich auf die guten Dinge zu konzentrieren statt auf die Negativen, die Menschen in diesem Business oft auf einen projezieren. Das Showgeschäft ist leider eine negative, kritiksüchtige Welt, besonders seit es das Internet gibt. Für meine Mutter war die Familie immer das Wichtigste und wenn man eine Familie hat, von der man geliebt wird, dann spielt es keine große Rolle mehr was andere  Menschen von einem halten. Wenn man glücklich und in Balance ist, kann einen die Negativität von anderen nicht mehr so runterziehen.” Das ausführliche Interview erscheint in der aktuellen JOY.
Neuer Lover? Hier sehen wir Kate Hudson mit dem australischen Golfstar Adam Scott (28). Das Paar wurde laut  Website der Golf-Organisation PGA „pgatour.com“ bei der „Mercedes-Benz-Championship“ in Kapalua/Hawaii gesichtet: FOTOS

Foto:WENN