Dienstag, 13. Januar 2009, 13:53 Uhr

Skandalvideo? Die Welt aus der Sicht einer Vagina

Dieser Werbespot sorgt derzeit in den Niederlanden für helle Aufregung und Empörung: Das putzige Video wirbt für eine Intimcreme der Marke Lactacyd und zeigt dabei die beschränkte Welt aus der Sicht einer Vagina. Die Idee zu dem Spot kommt überraschenderweise von Frauen. Elisa Beemaker und Dagmare van Willigenburg bringen es auf den Punkt: „Wir Frauen tun uns jeden Tag an dieser Stelle ganz schön etwas an mit Sport, String-Unterhosen oder Sex. Ich möchte den Frauen bewusst machen, was sich rund um die Vagina alles abspielt, aus der Sicht von dort.“ Das Unternehmen beschreibt den Clip als „ein verblüffendes Machwerk, das aus einer speziellen Innenansicht heraus deutlich macht, was eine Vagina fast jeden Tag mitmachen muss.“Dabei hatten es die Filmemacher im Auftrage des britischen Pharmaunternehmen Glaxo SmithKline (Odol, Dr. Best) gar nicht sooo leicht! Um die richtige Perspektiven zu simulieren wurde angeblich lange keine geeignete Kamera gefunden. Bis man auf eine Konstruktion zurückgriff, die das Leben in einem Vogelnest filmt.

Dabei ist die Idee “subjektive Kamnera” so neu nicht. Schon in „Smack my bitch up“ der britischen Elektro-Band „The Prodigy“ sieht man ähnliches – allerdings nicht aus der Perspektive des Genitalbereiches. (Video 2)

.

Videos: YouTube