Dienstag, 13. Januar 2009, 18:09 Uhr

Stinksauer: Bridget Marquardt geht auf Hugh Hefner los

Das Playboy-Bunny Bridget Marquardt hat ihren Ex-Lover, den Magazingründer Hugh Hefner, als “grob” betitelt, weil er alle ihre Fotos aus der Playboy-Mansion entfernt hat, bevor sie überhaupt ausgezogen ist. Die vollbusige 35-jährige Blondine behauptet, ihr 82-jähriger Ex-Geliebter habe ihre Bilder mit erstaunlicher Geschwindigkeit verschwinden lassen, und sie mit Porträtsfotos seiner neuen Gespielinnen, den Zwillingen Karissa und Kristina Shannon, ersetzt. Marquardt war kürzlich gemeinsam mit Holly Madison und Kendra Wilkinson aus dem Luxus-Anwesen ausgezogen, nachdem auch sie sich von dem Medien-Tycoon getrennt hatten.

Auf die Frage, was ihr an der Trennung schwer gefallen sei, antwortete das Starlet aus der Playboy-TV-Serie ‘Girls Next Door’: “Die einzige Sache, wegen der ich im Entferntesten sauer bin, ist, dass wir noch nicht einmal weg waren, und alle Fotos im Haus schon mit denen der neuen Freundinnen ersetzt worden waren. Das fand ich ziemlich grob. Hef unterstützt mich allerdings so stark mit meiner Show und meiner Dates, dass wir uns näher stehen als jemals zuvor.”

Bridget deutet zwar an, auf der Suche nach einer festen Beziehung zu sein, betont allerdings, im Moment noch ein Single zu sein und nur Spaß haben zu wollen. Im Gespräch mit dem US-Magazin ‘Life & Syle’ führte sie den Gedanken weiter aus: “Ich würde sagen, dass ich Single bin. Ich mag manche Leute, aber ich komme gerade aus der Mansion, und uns war es die ganze Zeit über nicht erlaubt, jemanden zu sehen, zumindest nicht legal. Ich bin nicht viel daheim, und es gibt ein Paar Leute, die ich für nett und süß halte – da sind aber keine Promis oder so dabei.” (BangMedia)