Mittwoch, 14. Januar 2009, 15:31 Uhr

Mehr zum neuen Zuhause von Britney Spears

Wer kann, der kann: Stehaufmädchen Britney Spears hat sich für 6,7 Millionen Euro ein neues Zuhause vor den Toren von Los Angeles gekauft.  Die Sängerin steckt auch schon voll im Umzugsstress: Sie ist dabei beobachtet worden, wie sie einige Kindersachen ihrer Söhne Sean Preston (3) und Jayden James (2) in das Haus in der Kleinstadt Calabasas gebracht hat. Calabasas ist die erste US-amerikanische Gemeinde, die das Rauchen überall in der Stadt verboten hat: Weder auf der Strasse, noch in Parks oder in privaten Räumlichkeiten darf gequalmt werden.

Auf der Communityseite ‘Twitter’ schreibt das Popsternchen: “Ich habe meine Babys gerade in unser neues Zuhause gebracht, und sie lieben es! Ich kann es kaum erwarten, endlich einzuziehen.” Makler bestätigten, dass das Haus knapp 6,7 Millionen Euro gekostet hat – und Spears zudem noch einen Rabatt erhielt.

Mit dem Umzug sagt sich die Blondine von ihrer alten Wohnung los, die noch voller Erinnerungen an ihren Zusammenbruch im letzten Jahr steckt. Auf den Käufer wartet jedoch keineswegs ein Wrack: Das mitten in Los Angeles gelegene Grundstück ist 7.500 Quadratmeter groß und bietet unter anderem sechs Schlafzimmer, sechs Badzimmer, eine Bibliothek, einen Swimmingpool, einen Thermalbereich, drei Garagen und eine Höhle. Zu haben ist das Prachtstück für knapp 5,5 Millionen Euro.

Seit dem Zusammenbruch kümmern sich Spears’ Vater Jamie und ihr Anwalt Andrew Wallet um das Anwesen. Ende letzten Jahres legten sie dem Gericht Unterlagen vor, die besagten, dass Spears in eine Gegend ziehen will, “die weniger Bevölkerungsdichte, und dafür mehr Ruhe und eine stillere Nachbarschaft” sowie “mehr Parks und Erholungsgebiete” für ihre Söhne bietet.