Mittwoch, 14. Januar 2009, 16:12 Uhr

Monica Lierhaus liegt im künstlichen Koma

UPDATE Das “schönste Gesicht der ARD-Sportschau”, Moderatorin Monica Lierhaus (38), ist ernsthaft erkrankt. Sie musste sich Anfang des Jahres einer Operation unterziehen und liegt zurzeit im künstlichen Koma.

UPDATE 14. Februar 2014: Monica Lierhaus fährt als Interviewerin zur FIFA Weltmeisterschaft

Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen: “Die Nachricht von Monica Lierhaus’ Erkrankung geht uns sehr nahe. Die Zuschauer ihrer Sendungen müssen nun eine Zeitlang ohne Monica  Lierhaus auskommen, aber das ist im Moment nachrangig. Zuallererst geht es jetzt um die Gesundheit von Monica Lierhaus. Ich wünsche ihr eine rasche und vollständige Genesung. Was sie im Moment am dringendsten braucht, ist Ruhe. Ich appelliere daher an alle Medien, ihre Privatsphäre zu respektieren und von journalistischen Nachfragen bei Freunden, Verwandten und in ihrem Umfeld abzusehen.” Weitere Einzelheiten zur Art und Schwere der Erkrankung wurden nicht bekannt.

Am 6. Januar moderierte Lierhaus noch die Vierschanzentournee.

Die gebürtige Hamburgerin arbeitete von 1992 bis 2001 für Sat.1, moderierte Sendungen wie „Blitz” und „ran“. Danach wechselte sie zu Premiere, bevor sie 2004 bei der ARD anfing. Monica Lierhaus präsentiert im Wechsel mit Gerhard Delling und Reinhold Beckmann die Samstag-“Sportschau” mit der Fußball-Bundesliga. Zuletzt hieß es, dass ihr Sat.1 eine Million Euro Jahresgage angeboten habe. Laut „Spiegel Online“ will die ARD das Honorar für Monica Lierhaus ab Sommer 2009 deshalb auf 875.000 Euro im Jahr anheben.

UPDATE 15. Januar 2009: Wie die Bild-Zeitung berichtet, wollte sich Lierhaus in der Hamburger Universitätsklinik Eppendorf (UKE) ein Blutgerinnsel aus dem Kopf entfernen lassen. “Spezialisten hatten ihr zu dieser zwei- bis dreistündigen Operation geraten. Routine, eigentlich. Normalerweise sind Patienten nach vier Tagen wieder zu Hause. Doch bei Monica Lierhaus gab es offenbar schwere Komplikationen.” Mehr

Foto: WDR/Görgen, Eichhorst