Mittwoch, 14. Januar 2009, 11:30 Uhr

Robert Pattinson: "Kein Mädchen wollte mit mir ausgehen"

Er sorgt für wahre Kreisch-Orgien und kann sich vor Rollenangeboten derzeit kaum retten. Mit seiner Rolle als geheimnisvoller Blutsauger in “Twilight” wurde Robert Pattinson über Nacht zum Superstar. In der “InTouch” spricht der 22-Jährige jetzt über schnellen Ruhm, weibliche Fans und seine süße Kollegin.

“Es ist absolut verrückt”, staunt Pattinson in InTouch über den Medien-Hype um seine Person. “Mein Körper sitzt hier, aber mein Gehirn hat das noch gar nicht begriffen.” Anweisungen für den Umgang mit der Presse wolle er trotzdem nicht folgen: “Ich mag nun mal keine Standard-Antworten geben. Das ist einfach nur langweilig.”

Die Erkenntnis, dass er den Durchbruch geschafft habe, kam ihm auf einer Comic-Messe: “Ich ging auf die Bühne, und als das Wort  ‘Twilight’ riesengroß auf einer Leinwand erschien, kreischten plötzlich 7000 Mädchen los – 45 Minuten lang.” Er sei überwältigt von der Begeisterung seiner weiblichen Fans für seinen Filmcharakter:  “Vor einem Jahr hatte ich kein einziges Date. Jetzt könnte ich mit jeder 14-Jährigen ausgehen”, lacht Pattinson. Nur mit seiner Kollegin Kirsten Stewart scheint es nicht geklappt zu haben. Auf das Gerücht angesprochen,  er habe um ihre Hand angehalten, antwortet er InTouch zurückhaltend: “Äh, daran kann ich mich nicht so genau erinnern. Aber sie sagt wohl, dass ich so was definitiv gemacht habe…”

Das vollständige Interview erscheint in Ausgabe 04/09 von der “InTouch” von morgen.