Sonntag, 18. Januar 2009, 20:14 Uhr

Alles über die 6. Staffel von DSDS: Am Mittwoch geht´s los

Das größte Gesangscasting aller Zeiten mit einer angeblichen Bewerberzahl von 31.098 Talenten: Jetzt geht es wieder los. Ab dem 21. Januar, jeweils mittwochs und samstags um 20.15 Uhr startet “Deutschland sucht den Superstar” in die sechste Runde. Mit MTV-Moderatorin Nina Eichinger, Musikmanager Volker Neumüller und Erfolgsproduzent Dieter Bohlen in der Jury, Marco Schreyl als Moderator und vielen neuen Talenten.

.

Der Recall wurde zur jetzigen 6. Staffel verändert und umfasst vier Sendungen. Aus den 31 098 Bewerbern werden zunächst 120 der vielversprechendsten Bewerberinnen und Bewerber ausgewählt. Diese werden nach Köln zum Recall geladen, wo sie zwei Tage auf der Bühne ihr musikalisches Können unter Beweis stellen müssen.
Zuerst werden die 120 Kandidaten in der Kölner Flora einzeln vor der Jury vorsingen und auf 50 Kandidaten reduziert. Diese müssen dann für den zweiten Tag in Gruppen Songs einstudieren und mit Klavierbegleitung vortragen. Am Ende des Tages bleiben 36 Kandidaten übrig, die einen Workshop mit diversen Aufgaben überstehen müssen. Am Ende dieses mehrtägigen Workshops, in denen die 36 Kandidaten nach und nach reduziert werden, dürfen 25 von ihnen zum großen Einzelsingen im Theater am Potsdamer Platz antreten. Hier fällt dann die Entscheidung, welche 15 Gesangstalente in der „Jetzt oder Nie“ – Show live antreten werden.

In der ersten großen Live Show “Jetzt oder Nie” kämpfen die 15 besten Sänger und Sängerinnen aus dem Recall um den Einzug in die Mottoshows. In dieser großen Auswahlshow werden live die zehn besten Sänger und Sängerinnen gewählt.

Die Mottoshows, in denen die besten zehn Kandidaten antreten, werden ab März jeweils einmal wöchentlich Samstags um 20.15 Uhr live ausgestrahlt. Jede der nun folgenden Shows steht unter einem anderen musikalischen Motto und nach jeder Show wählen allein die Zuschauer per Telefon und sms ihre Favoriten. Derjenige, der die wenigsten Zuschauerstimmen bekommt, muss gehen. Am Ende bleibt nur noch einer übrig: Der Superstar 2009.Der Sieger erhält einen Plattenvertrag bei der Sony.

.

Hier alles über die Jury:

Dieter Bohlen, geboren am 7. Februar 1954 in Oldenburg, lernte seit seinem 10. Lebensjahr Gitarre und Klavier, schrieb Songs und schickte diese an Musikverlage. Nachdem er die Hoffnung schon fast aufgegeben hatte, meldete sich Ende der siebziger Jahre ein erster Interessent, und 1979 bekam er seine erste Anstellung als Komponist und Produzent. Heute ist Dieter Bohlen der erfolgreichste deutsche Komponist und Produzent. “Modern Talking” (Dieter Bohlen und Thomas Anders) gelang es als einzigem deutschen Act, mit fünf Titeln in Folge auf Platz 1 der Single-Charts zu landen. Der Song “You’re my heart, you’re my soul” verkaufte sich sechs Millionen Mal. Insgesamt wurden mehr als 42 Millionen Tonträger allein von “Modern Talking” verkauft, für mehr als 100 Millionen verkaufter Tonträger weltweit bekam Bohlen 1994 eine Auszeichnung, 1998 wurde er als erfolgreichster Künstler in Russland geehrt. Über 400 Edelmetallaus-zeichnungen schmücken seine Wände, davon mehr als 200 für “Modern Talking”. Neben den eigenen Platten, solo und als “Blue System”, produziert(e) das Allround-Talent Künstler wie u. a. C.C. Catch, Taylor Dayne, Marianne Rosenberg, Chris Norman, Bonnie Tyler, Touché und Nino de Angelo. Auch beim Grand Prix mischt Bohlen seit 1983 mit. Daneben komponierte er auch die Erkennungsmelodie der ARD-Sportschau und die Katjes-Werbung. Seine Biografie “Nichts als die Wahrheit” wurde zum Bestseller und diente als Grundlage für den Comicfilm “Dieter – Der Film”. Im Juni 2003 gab Dieter Bohlen zum zweiten Mal die Trennung von “Modern Talking” bekannt. Im Oktober 2003 erschien sein zweites Buch “Hinter den Kulissen”. Dieter Bohlen ist nicht nur Juror bei “Deutschland sucht den Superstar”, sondern war u.a. der Produzent des Superstar-Albums ‘United’, der Sieger-CD von Superstar 2003 Alexander Klaws, der CD von Daniel Küblböck und des Siegersongs von Superstar 2004 Elli. 2004 wurde Dieter Bohlen mit dem “Echo” als Bester Nationaler Produzent ausgezeichnet. 2007 produzierte Dieter Bohlen den Sieger der vierten Staffel DSDS, Mark Medlock, mit sensationellem Erfolg. Im Mai 2008 erschien bereits das dritte Album und die Auskopplung „Summer Love“ wurde die dritte Nr. 1 in den Singlecharts.

Nina Eichinger wurde 1981 in München geboren. Die Tochter von Filmproduzent Bernd Eichinger moderierte von 1993 bis 1995 die Gala „Stars for Children“ im ZDF. 2001 schloss sie einen Intensivschauspielkurs an der Hollywood Acting in Los Angeles ab. Ab 2002 studierte sie in San Diego und Lugano Internationale Kommunikationswissenschaften mit Schwerpunkt Journalismus und Umweltwissenschaften, worin sie im Jahr 2005 ihren Abschluss machte. Nach ihrem Studium sammelte sie praktische Medienerfahrungen in unterschiedlichen Verlagen und Redaktionen, u.a. beim BR und ORF. Sie moderierte verschiedene Events und hatte Gastrollen in diversen Filmen (u.a. „Der Baader Meinhof Komplex). Seit 2007 ist sie Moderatorin bei MTV (“MTV News Mag”, “Brand: Neu” und “TRL”. ) und dort absolute Expertin für Lifystyle, Trends und Charts.

.

Volker Neumüller (39) ist seit 1987 in der Musikindustrie tätig. Er gründete 1987 zunächst seine eigene Management- und Booking-Firma und wurde 1991 A&R-Director der damaligen Polygram Songs. Nach fünf Jahren als Musikverleger verließ Volker Neumüller Polygram und schloss sich der skandinavischen Firma Mega Records als Geschäftsführer mit Sitz in Hamburg an. 1999 wechselte er als Co-Geschäftsführer und A&R-Director zur BMG Berlin Musik. Von 2002 bis 2004 war er General Manager A&R/Marketing bei Sony/Epic.

Zu seinen Künstlern zählten u.a. Eiffel 65, ATC und Right Said Fred. Vor drei Jahren gründete Volker Neumüller seine Firma 313 Music als Record Label, Management und TV-Produktionsfirma mit Künstlern wie Melanie C., Ben, Alex Christensen / U96, Kate Hall, Lukas Hilbert, Das Bo und Rednex.

Seit der vierten Staffel von DSDS betreut Volker Neumüller die DSDS-Gewinner im Namen von 19 Entertainment, so auch den bisher erfolgreichsten DSDS-Gewinner Mark Medlock. Volker Neumüller wird auch der Manager des Gewinners der aktuellen, sechsten Staffel von DSDS.
Volker Neumüller: „Bisher war ich immer hinter den Kulissen bei DSDS mit dabei und habe erst ab dem Finale die Gewinner übernommen. Jetzt selbst am Jurytisch mit zu entscheiden, wer der neue Superstar wird, ist eine tolle Aufgabe, auf die ich mich sehr freue.“

Fotos:  RTL/ Thomas Niedermüller, Stefan Pick, MTV/Bernd Jaworek