Montag, 19. Januar 2009, 22:05 Uhr

Premiere in Berlin: Hier machen sich Brangelina heimlich vom Acker

Während die anderen Premierengäste zur Stunde noch dem Drei-Stunden-Epos „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ folgen, verschwanden Brangelina schnell durch einen Seitenausgang – Brad Pitt noch mit einer Flasche Bier in der Hand! Es ging geradewegs in den  Hotspot der Alten und Reichen, ins “Vau” am Gendarmenmarkt. Das Restaurant von Promikoch Kolja Kleeberg wurde mit einem Michelin-Stern und siebzehn Punkten im Gault Millau ausgezeichnet.
Angelina Jolie kam in einem weißen Hosenanzug mit weißer Bluse, die Klunker am Ohr freigelegt, das Haupthaar zur Jackie Onassis Gedächtnisfrisur hochgesteckt. Der 45-jährige Pitt trug einen schwarzen Anzug mit Krawatte und seinen neumodischen Schnauzer.

Um 19.15 Uhr traf das Paar zur Premiere ein und gab geduldig Autogramme, ließ sich mit den Fans fotografieren und verbeugte sich artig auf der Bühne. Filmpartnerin Cate Blanchett war nicht mitgereist. Auf dem roten Teppich gesichtet: Jürgen Vogel, Lisa Martinek, Felicitas Woll und Heike Makatsch und Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit mit Freund Jörn Kubicki.

Kurz vor der Premiere hatten Brad Pitt und Regisseur David Fincher im Hotel de Rome noch eine Pressekonferenz zu „Benjamin Button“ gegeben, bei der Kameras und Mikrophone verboten waren. Wie originell! Zur Vereidigung von Barack Obama sagte Pitt, dies sei „ein großer Tag für uns. Wir sind sehr aufgeregt.“ Auch zur Vaterrolle wurde er befragt. Durch die Kinder habe er ein neues Verhältnis zur Zeit gefunden, die Vaterschaft verändere alles, „sie gibt der Zeit eine viel wichtigere Bedeutung.“ Sich auf der Leinwand als alten Mann zu sehen, sei eine spannende Erfahrung gewesen.

Vor der Premiere waren die Hollywoodstars mit ihren Kindern im Legoland, dass sich direkt neben dem Premierenkino befindet. Die Premierenparty startet um 23 Uhr im Kaisersaal im Sony Center. Die Familie wollte nach der Europa-Premiere die Stadt verlassen. „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ ist am 29. Januar in den Kinos.

UPDATE: Brad Pitt besuchte dann doch noch die After-Show-Party.


.

Fotos: WENN

Til Schweiger, Brad Pitt und Regisseur David Fincher.

Fotos: Warner Bros.