Montag, 19. Januar 2009, 15:15 Uhr

Robbie Williams plant gemeinsamen Film mit Take That

Popstar Robbie Williams will gemeinsam mit seinen Ex-Kollegen von Take That einen Film drehen. Der derzeit in Los Angeles lebende Sänger hat Pläne bezüglich eines biographischen Films gemeinsam seinem ehemaligen Bandkollegen Gary Barlow besprochen. Ein Freund des Musikers erklärte dazu: “Robbie verbringt derzeit die meiste Zeit damit, Fußball zu spielen oder in seinem Haus in Los Angeles zu entspannen. Es muss schon etwas Besonderes her, um ihn in Aufregung zu versetzen, aber der Gedanke daran, dass aus seinen Jahren bei Take That ein Film gemacht wird, hat genau das fertig gebracht.”

Es ist allerdings behauptet worden, dass der Film sich nur auf die Zeit seit 2005 beziehen könnte, als das Comeback der Band ohne Robbies Beteiligung stattfand. Gary Barlow, Mark Owen, Howard Donald und Jason Orange haben seit ihrer Wiedervereinigung grosse Chartefolge zu Wege gebracht, weswegen gemunkelt wird, dass nun auch Robbie gerne wieder dazustossen würde. Der dahingehende Hype hatte im vergangenen Monat einen erstweiligen Höhepunkt erreicht, nachdem Barlow behauptet hatte, den 34-jährigen ‘Angels’-Interpreten dazu überredet zu haben, nach Großbritannien zurückzuziehen. (BangMedia)