Dienstag, 20. Januar 2009, 11:10 Uhr

Paris Hilton will den Pinsel schwingen

Hotelerbin Paris Hilton will jetzt Malerin werden. Seit einiger Zeit bereits hat die High Society Lady ihre künstlerischen Fähigkeiten entdeckt. Jetzt will sie damit allerdings auch endlich an die Öffentlichkeit. “Ich habe einen Raum in meinem Haus, in dem ich male”, enthüllt das platinblonde It-Girl. “Mir ist angeboten worden, eine Ausstellung zu machen, was ich wahrscheinlich nächstes Jahr tun werde.”

Zu Ehren ihrs neuen Talents betont Hilton einmal mehr, dass sie nicht das Dummchen ist, für das sie sich ausgibt. So, wie sie in der Reality-TV-Show ‘The Simple Life’ rüberkam, sei sie eigentlich nicht, betont die 27-Jährige in einem Interview mit dem Magazin ‘Heat’: “Ich denke, die meisten Leute haben mich bei ‘The Simple Life’ gesehen und halten mich für einen verwöhnten Dummkopf. In der Serie habe ich allerdings eine Rolle gespielt. Die Produzenten wollten, dass Nicole Richie und ich verrückt und lustig sind, und seltsame Dinge sagen.”

Unter der Oberfläche stecke eine andere Frau, als die Welt sie kennte verdeutlicht Hilton, und verspricht: “Ich bin viel ernsthafter und schüchterner, wenn ich nicht auf Partys bin und ‘heiß’ sein muss. Ich hocke dann daheim und trage Joggingklamotten.” (BangMedia)

Die Hotelerbin dementierte übrigens eine Affäre mit George Clooney. Sie gab zwar zu, den Hollywoodstar mehrmals getroffen zu haben, mit einer Romanze habe dies aber nichts zu tun: “Es war nur eine Gruppe von Freunden. Ich bin Single.”