Mittwoch, 21. Januar 2009, 16:44 Uhr

Lisa Marie Presley und ihre Zwillinge: "Ein kompletter und heilloser Schock"

Eltern werden ist nicht schwer – Eltern sein dagegen sehr: Ein Sprichwort, von dem Lisa Marie Presley ein Lied singen kann. Die Tochter des ‘King of Rock’n’Roll’ hatte vor drei Monaten ihre Zwillingstöchter Finley und Harper auf die welt gebracht und gesteht nun, es sei völlig irre, zwei Kinder zu haben. Die Sängerin und ihr Mann Michael Lockwood tun sich schwer damit, in der neuen Lebenssituation Fuss zu fassen. “Als wir die Babys mit nach Hause genommen haben, war das ein kompletter und heilloser Schock”, gesteht Presley, und erklärt, warum Neugeborene im Haus einen so stark einspannen: “Alles ist so irre. Atmen sie? Sind sie ok? Sie sind so verletzlich. Das macht mir Angst. Michael hatte Schiss, sie fallen zu lassen.”  Dabei müsste die 40-Jährige Übung in Sachen Kids haben: Presley hat aus ihrer früheren Ehe mit Danny Keough bereits zwei Kinder im Teenageralter, den 19-jährigen Riley und den 16-jährigen Ben.
Ihren Zwillingen schreibt Presley auf jeden Fall jetzt schon eigenständige Persönlichkeiten zu. Diese leitet sie aus den Namensbedeutungen von Finley und Harper ab: “Finley ist ein kleiner Klon von mir, und Harper ein kleiner Klon von Michael. Harper, dem englischen Wort für ‘Harfe’ nachempfunden, ist die kleine Süße, ein ruhiges, niedliches Baby. Finley stammt hingegen aus dem Schottischen und bedeutet ‘gerechter Krieger’ – sie ist auch ein Engel, wenn auch ein wenig robuster. Sie ist wild, lustig – und voller Pisse und Essig, wie man so sagt.”