Donnerstag, 22. Januar 2009, 18:01 Uhr

Halle Berry bei Obama-Party: Panik im Fahrstuhl

Hollywood-Diva Halle Berry hat “verzweifelt gebrüllt”, als ihr Kleid sich am Dienstagabend auf dem Weg zu Barack Obamas Amtseinführungszeremonie im einer Fahrstuhltür verhedderte. Mit dem Urschrei löste die brünette Schönheit fast eine Massenpanik aus. “Halle war auf dem Weg zum Ball. Allerdings sah sie in der Menge der Leute verloren und verwirrt aus. Sie ging in den Fahrstuhl, und der lange Schwanz ihres Kleids verfing sich. Das hat eine Panikszene ausgelöst”, berichtet ein Beobachter. “Sie hat verzweifelt zu schreien angefangen und das Sicherheitspersonal hat den Alarmknopf gedrückt.” Halle soll am ganzen Körper gezittert, sich dann aber befreit haben. Schließlich schaffte sie es doch noch zur Party. Auch bei Schmusesänger Usher und seiner Frau Tameka Foster lief nicht alles glatt: Ein weiblicher Fan war ganz bestürzt, als ein Bodyguard sie nicht durchließ. Und das, obwohl sie nur ein Bild wollte. Ein Insider verriet der ‘New York Post’, was sich abspielte: “Das Einkaufszentrum war fast leer und ein junges Mädchen kam herbei, um Usher um ein Foto zu bitten. Ihr Bodyguard hat es ihr sehr gemein verweigert und Tameka hat dem Mädchen direkt ins Gesicht gelacht. Nachdem sie gegangen sind, hat das kleine Mädchen geweint.”
Ein Sprecher Ushers kommentiert die Situation folgendermaßen: “Usher hat versucht, so viele Fotos wie nur irgend möglich zu machen. Er war da, um einem großartigen Moment der Geschichte beizuwohnen. Es ist absurd, dass die Leute versuchen, ihn zu ruinieren.” (BangMedia)