Donnerstag, 22. Januar 2009, 19:32 Uhr

Tom Cruise will nach Großbritannien ziehen

Hollywoods Ober-Scientologe Tom Cruise hat neuerdings dem eigenen Bekunden zufolge vor, mit seiner Familie nach Großbritannien zu ziehen. Der US-Schauspieler hatte bereits zwei Jahre lang im Londoner Kultbezirk Notting Hill gelebt, als er mit der australischen Kollegin Nicole Kidman verheiratet war. Nun kündigte der ‘Operation Walküre – Das Stauffenberg-Attentat’-Darsteller an, es gemeinsam mit seiner Gattin Katie Holmes in Erwägung zu ziehen, in die britische Hauptstadt zu ziehen. Er wolle ihr ermöglichen, ihre Theaterkarriere weiter zu verfolgen.
Cruise erklärte dazu im Gespräch mit BANG Showbiz im Rahmen der englischen Premiere seines jüngsten Historien-Epos: “Es wäre ein fantastischer Schritt. Katie war auf dem Broadway absolut brillant, und es wäre eine wahre Wonne, am West End arbeiten zu können. Es ist etwas, dass wir beide in Erwägung ziehen sollten. Ich glaube, dass wir es toll finden würden – auch wenn es hier so furchtbar kalt ist!”
Obwohl der Vater der zweijährigen Suri keine näheren Details zu seinen Umzugsplänen bekannt geben wollte, kündigte er für die unmittelbare Zukunft einen weiteren Europa-Trip an, weil er seinen Freund David Beckham besuchen will. Der Fußball-Star ist vor kurzem nach Italien gezogen, um für den AC Mailand zu spielen: “Ich werde ihn besuchen. Ich finde es toll, dass er für Milan spielt, das ist großartig, er spielt großartig, das ist aufregend und cool. Wir werden auch in Zukunft mit ihm, seiner Frau Victoria und all ihren Kindern Umgang pflegen. Das ist cool, sie sind erstaunliche Leute.” Der 46-jährige Amerikaner verriet auch, für den Valentinstag “große Pläne” zu haben, ohne jedoch über die Details reden zu wollen: “Ich habe so meine Pläne. Es soll für Katie eine Überraschung werden, daher kann ich noch nicht sagen, worum es sich handelt.” (BangMedia)