Freitag, 23. Januar 2009, 14:09 Uhr

Hayden Panettiere: Vater muss nicht in den Knast

US-Starlet Hayden Panettiere kann aufatmen: Ihr Dad ist nur zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Alan Panettiere ist am gestrigen Donnerstag vom Beverly Hills Superior Court zu zwei Jahren auf Bewährung verdonnert worden, weil er seine Frau geschlagen haben soll. Der 49-Jährige muss auch 52 Wochen lang einen Kurs gegen häusliche Gewalt besuchen, und eine Strafe in Höhe von 400 Dollar (312 Euro) berappen. Eine im Oktober erlassene einstweilige Verfügung hatte ihm untersagt, seine Lebensgefährtin Lesley Vogul “zu nötigen, zu schlagen oder zu bedrohen”. Die Maßnahme bleibt in Kraft.
Alan war im vergangenen August wegen häuslicher Gewalt verhaftet worden, weil er angeblich Lesley so stark auf die Wange geschlagen hatte, dass dort eine Prellung entstand. Das Pärchen war kurz zuvor auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung in Hollywood gesichtet worden, und hatte sich dort gestritten.
Nach dem Vorfall hatten die beiden Front gegen die Vorwürfe gemacht und von einem “Missverständnis” gesprochen: “Wir lieben einander sehr und möchten alle wissen lassen, dass die Sache völlig unverhältnismäßig aufgeblasen worden ist.”
Hayden selbst hatte damals dazu erklärt: “Die Sache ist von einem Sheriff aufgeblasen worden, der seine 15 Minuten Ruhm haben wollte.”