Freitag, 23. Januar 2009, 14:03 Uhr

Hollywoodstar in der Tüte

Es gibt viele Hollywoodstars, die wollen partout nicht fotografiert werden. Und es gibt nur wenige, denen es gelingt die Paparazzi zu überlisten. Was aber tun, wenn es kein Hintertürchen gibt? Dieser junge Herr gehört inzwischen zu den ganz Großen der Branche und hatte gestern die Schnauze gestrichen voll, als er in Glendale, einem Vort von Los Angeles einen Fotografen erblickte, der sich an ihn herangepirscht hatte. In der Hand sein Lieblingsgetränk: Eistee! Mit einem Auto würde er den Fotografen eigentlich schneller entkommen. Geht aber nicht.

Shia LaBeouf muß nämlich nun ein Jahr zu Fuß unterwegs sein. Weil ihm der Führerschein abgenommen wurde. Seine Hand scheint nach dem Autounfall lertzten Simmer übrigens immer noch verletzt zu sein. OP über sich ergehen lassen musste, ist er immer noch nicht wieder auf dem Damm. „Shias Hand ist total zertrümmert“, verriet ein Bekannter des Stars gegenüber „E! News“ Anfang Dezember. „Es ist schlimmer als alle dachten.“

Am Nachmittag hat er übrigens aufgegeben und zeigte sich mit verdrecktem T-Shirt.

.

Fotos: WENN