Samstag, 24. Januar 2009, 12:31 Uhr

Miss World Finalistin (20) nach Amputationen gestorben

Das 20-jährige Model Mariana Bridi da Costa ist heute gestorben. “Leider konnte Mari nicht länger durchhalten. Sie starb um drei Uhr heute Morgen”, schrieb der Direktor von “Miss World Brasilien” dem Nachrichtensender CNN. Mariana Bridi, die als Finalistin bei dem Miss World Wettbewerb Brasilien repräsentieren sollte, wurden kürzlich Hände und Füße amputiert. Der Grund: Ärztepfusch. Nachdem sie am 30. Dezember ohnmächtig in das Krankenhaus in Serra, im Staate Espirito Santo, eingewiesen wurde glaubten die Ärzte zunächst, Mariana Bridi da Costa leide an Nierensteinen, schilderte ihr Freund, Thiago Simoes Bei Bridi wurde jedoch dann das Bakterium Pseudomonas Aeroginosa diagnostiziert. Die Infektion breitete sich rasend schnell aus und begann in ihren Gliedern die Blutzufuhr zu stoppen. Derzeit werde die 20-jährige künstlich beatmet.

.