Samstag, 24. Januar 2009, 20:25 Uhr

The Killers: Brandon Flowers kauft sich eine Wüste

The Killers erreichten mit ihrem vierten Album „Day & Age“ diese Woche Goldstatus in Deutschland. Jetzt erschien das neue durchgeknallte Video zum Ohrwurmkandidaten “Spaceman”. Unterdessen hat Killers-Frontmann Brandon Flowers einen etwas ungewöhnlichen Kauf getätigt – er hat sich ein Stück Wüste zugelegt. Der 27-Jährige hat tausende Dollar ausgegeben, um einen Streifen Sand in seiner Heimatstadt Las Vegas zu kaufen. Der Grund: Er möchte ein riesiges Neon-Reklameschild errichten. Außerdem hegt er den Plan, dort eines Tages ein Haus zu bauen.

Musikalisch gibt es – unabhängig vom neuen Video – wenig Spannendes zu berichten. Als nächstes wollen die Indie-Rocker Cover-Alben von Tom Waits, Genesis und Rod Stewart auf den Markt bringen. Nicht besonders aufregend, wie Brandon selbst zugeben muss.

Der Musiker ist sich im Moment nämlich unsicher, welche Richtung die Band in Zukunft einschlagen soll: “Jeden Tag verändere ich mich. An einem Tag möchte ich todernst sein, und am nächsten möchte ich einfach großartige Pop-Songs schreiben und Spaß haben. Ich habe einfach keine Art Richtung. Ich weiß auch nicht, ob ich das wollte.” Obwohl Brandon also noch ziemlich planlos ist, weiß er eines ganz bestimmt. Seine Jungs werden auf jeden Fall größer als U2 sein – die momentan berühmteste Gruppe der Welt: “U2 sind unglaublich, aber sie werden alt. Ich glaube, ihre Zeit läuft ab”, so Brandon selbstsicher. “Wir möchten sehen, wohin uns das führt. Es hat keinen Sinn, sich einzuschränken.”

.

Video: YouTube