Montag, 26. Januar 2009, 13:30 Uhr

"Die wilden Hühner 3": Premiere mit 1300 Fans - Die Bilder

Der 110 Meter lange Rote Teppich war am gestern Nachmittag gerade ausreichend für die große Fangemeinde, die zur heiß ersehnten Premiere des dritten Films um die sympathische Mädchenbande zum Kölner „Cinedom“ gekommen war. Mit lauten Sprechgesängen wurden die jungen Stars, allen voran Michelle von Treuberg, Jette Hering, Lucie Hollmann, Sonja Gerhardt und Zsa Zsa Inci Bürkle sowie die „Pygmäen“ Jeremy Mockridge, Vincent Redetzki, Philip Wiegratz und Martin Kurz, gleich bei der Vorfahrt am Roten Teppich in Empfang genommen Fast eine Stunde lang erfüllten sie zahlreiche  Autogramm- und Fotowünsche. Da staunten auch die „Lehrer“ Herr Grünbaum alias Benno Fürmann und seine „Kollegin“ Jessica Schwarz, welche entspannt den Trubel um die „Hühner“ und „Pygmäen“ beobachteten. Doch nicht nur die altbekannten Stars konnten sich diesmal im Scheinwerferlicht sonnen, auch die „Wilden Küken“ Nicole Mercedes Müller, Milena Tscharntke und Paulina Rümmelein standen plötzlich ganz groß im Rampenlicht. Kostja Ullmann – in einer Rolle als DJ – wurde leider nicht gesichtet.

Im Anschluss an den Roten Teppich erntete der von Uschi Reich produzierte Film um die Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens minutenlangen begeisterten Applaus beim Publikum und bildet somit einen erfolgreichen, wenngleich bei den Beteiligten auch etwas wehmütigen Abschluss der „Wilden Hühner“-Verfilmungen.

Und darum gdhts im dritten Teil:
Die Mädchenbande von Sprotte (Michelle von Treuberg) ist ein Jahr älter geworden. Der erste Liebeskummer ist verwunden, nun steht das Beziehungschaos im Mittelpunkt. Sprottes Freundschaft mit Fred (Jeremy Mockridge) kriselt, was ihr die Klassenfahrt in die Voreifel verdirbt – und da ist sie nicht die einzige. Nur Trude (Zsa Zsa Inci Bürkle) und Steve (Philip Wiegratz) bleiben von den zahlreichen Turbulenzen verschont.

Fotos: Constantin