Montag, 26. Januar 2009, 18:38 Uhr

Robbie Williams will mal wieder Schluß machen

Der Mann hat noch gar nicht wieder anfangen, da will er schon wieder Schluß machen. Robbie Williams hört vielleicht nach den nächsten zwei Alben auf. Der Künstler ist bei der Plattenfirma ‘EMI’ unter Vertrag und noch zu weiteren zwei Werken verpflichtet. Was danach geschieht steht noch nicht fest, weiß sein Manager Tim Clark. “Laut Vertrag bringt Robbie ein ‘Best of’-Album nach seiner Platte in diesem Jahr raus. Danach wird er sich um seine Zukunft kümmern”, sagt der Starmacher: “Wir werden uns mit einer Menge Leute treffen. Robbie hat sicher einige Ideen.”
Eine dieser Ideen könnte – entgegen anderslautenden Berichten vom Wochenende – die Wiedervereinigung mit seinen Exkollegen von ‘Take That’ sein. Sein Manager betont, dass Williams eventuell gemeinsam mit Gary Barlow, Mark Owen, Jason Orange und Howard Donald für eine Show in England zusammen kommen wird – auf eine dauerhafte Verpflichtung hat er allerdings keine Lust.  Clark beschreibt die Lage so: “Sie sind alle wieder Freunde. Ob Robbie im Wembley Stadion auftritt, ist seine Sache. Aber er wird nicht wieder voll in die Band eintreten.” Williams hatte die erfolgreiche Boyband 1995 verlassen, was die gesamte Gruppe zum Scheitern brachte. Die restlichen vier Jungs rafften sich 2005 zu einem Comeback auf.