Dienstag, 27. Januar 2009, 10:14 Uhr

Amy Winehouse: Back to Blake

Obwohl Blake Fielder-Civil vor zwei Wochen die Scheidung eingereicht haben will, wolle Amy Winehouse so bald wie möglich nach England zurückzukehren und ihren Noch-Gatten im Gefängnis besuchen. Fielder-Civil hatte die Schnauze voll von ihren Urlaubsaffären. Amy will um ihre Ehe kämpfen. Ein Insider sagte dazu: “Als er die Scheidung eingereicht hat, hat Amy entschieden, dass sie die Dinge wieder in Ordnung bringen möchte. Sie hat beantragt, ihn in Großbritannien im Gefängnis besuchen zu dürfen und falls er zustimmt, wird sie zurückfliegen. Wir werden sehen, was für ihn Priorität hat. Amy oder ihr Geld.” Ihr Vertrauter verrät: “Sie hat einen Besuchsantrag an das englische Gefängnis gestellt. Sollte Blake annehmen, kommt sie.” Momentan wagt niemand die Prognose, ob der gehörnte Ehemann zu einer Aussprache bereit sein wird. “Wir werden sehen, wo Blakes Prioritäten liegen”, meint der Insider, und verdeutlicht knapp: “Bei Amy – oder bei ihrem Geld.”

Fielder-Civil sitzt momentan 27 Monate wegen schwerer Körperverletzung und Rechtsbeugung in Haft, und hat Medienberichten zufolge vor, im Fall einer Scheidung die Hälfte von Winehouses Vermögen in Höhe von 10,5 Millionen Euro einzuklagen.

Obwohl es Beweisfotos gibt, die Winehouse und Bowman turtelnd zeigen, betont die Souldiva immer wieder, wie sehr sie Fielder-Civil liebt. In einem Interview macht die schöne Dunkelhaarige klar: “Josh war liebenswert. Aber es war nur ein Urlaubsflirt. Ich liebe meinen Blake noch immer.” Trotz großer Liebe soll allerdings keine Langeweile aufkommen im Leben der Partysüchtigen. Sie betont: “Während er eingesperrt ist, will ich eine gute Zeit haben. Dagegen kann er nichts machen.”Mehr