Mittwoch, 28. Januar 2009, 1:33 Uhr

Paparazzo verklagt David Beckham

Da fliegen die Fetzen: Glaubt man den Gerüchten, hängt der Haussegen bei Victoria und David Beckham ordentlich schief. Angeblich zieht David in Betracht, weiter beim italienischen Fußballverein AC Mailand zu kicken, während seine Frau Victoria ihre aktuelle Wahlheimat Los Angeles auf keinen Fall verlassen will. Auf die Frage, ob David sich vorstellen könne, nicht zu seinem US-Team Los Angeles Galaxy zurückzukehren und weiter für den italienischen Verein zu spielen, antwortete der Sportler geheimnisvoll: “Das wird sich zeigen.” Ein ‘Ja’ für Mailand würde bedeuten, dass Victoria und ihre drei Söhne Brooklyn, Romeo und Cruz von Los Angeles in den Stiefelstaat ziehen müssten.

Ein Freund der Familie erklärt, wie heikel die Situation inzwischen bei dem Glamourpärchen ist: “Das wird in vielerlei Hinsicht der größte Test für Davids Beziehung zu Victoria. Nimmt die Familie das Opfer für David auf sich, damit er sein Karriereende ehrenhaft hinter sich bringen kann? Oder muss er akzeptieren, dass seine Familie schon oft genug seiner Karriere zuliebe umgezogen ist?”

Es scheint keinen leichten Ausweg zu geben für den weltberühmten Kicker. Sein Bekannter ergänzt: “David liebt sein Spiel wieder. Seit er in der europäischen Topliga antritt, ist er ein neuer Mann. Er ist glücklicher, als er es lange gewesen ist, und will bei Mailand bleiben.”

Sein Aufenthalt in der norditalienischen Metropole sollte ursprünglich nur drei Monate dauern, so lange hatten die ‘Los Angeles Galaxy’ ihren Spieler an den italienischen Fußballclub verliehen. In dieser Zeit ist Victoria alleine mit den Kids in den USA.

Das ehemalige Spice Girl stellt sich gegen einen Umzug, da sie die Kinder nicht erneut entwurzeln möchte. Der Insider weiß: “Die Jungs haben viele Freunde in LA und sind glücklich in der Schule. Victoria war schon nicht glücklich, als David für Real Madrid gespielt hat und fürchtet nun, in Mailand könnte es ähnlich laufen.”

Neben dem Stress mit seiner Gattin wartet ein Gerichtsverfahren auf David: Der Fotograf Emicles Da Mata verklagt den Star, weil dieser am 7. Dezember letzten Jahres auf ihn losgegangen sein soll. Angeblich hat Beckham durch das Fenster des Autos, in dem Da Mata saß, versucht, ihm seine Kamera zu entreißen. Als dies nicht gelang, sollen Beckhams Bodyguards dazugekommen sein, um mehrmals auf den Profiknipser einzuschlagen und schließlich seine Kamera in eine Mülltonne zu werfen. Die Anklage lautet auf tätlichen Angriff, Körperverletzung und emotionalen Stress, und ist im vergangenen Monat vor dem Obersten Gericht in Los Angeles eingegangen.

Da Mata erklärte dazu: “Das können die einfach nicht tun. Sie haben mich auf den Boden gedrückt, meine Kamera genommen und sie in einen Mülleimer geschmissen. So können die nicht mit uns umgehen.” (BangMedia) FOTOS