Mittwoch, 28. Januar 2009, 15:22 Uhr

Robbie Williams fängt neues Album im März an

Robbie Williams beginnt im März die Aufnahmen zum letzten regulären Album für die Plattenfirma EMI. Das hat sein Manager Paul Eindhoven jetzt offiziell bestätigt. Williams kehrt damit auch endlich wieder zu seinem Erfolgskomponisten, dem Songschreiber Guy Chambers, zurück. Auch Winehouse-Mastermind Mark Ronson habe “einen sehr interessanten Song” für den Star beigesteuert, sagte Co-Manager Tim Clark. Außerdem wirkt auf dem Album wieder Soul Mekanik mit, der einige Remixe zum letzten Album “Rudebox” beigesteuert hatte.

Um seinen Vertrag mit der Plattenfirma EMI zu erfüllen, muss er noch zwei CDs abliefern. Als zweite CD werde daher eine “Best of”- Zusammenstellung geben. “Danach wird er sich um seine Zukunft kümmern. Er wird sich mit vielen Leuten treffen und seine Ideen einbringen”, sagte Clark erst kürzlich gegenüber der Presse.

2001 hatte Williams mit seiner langjährigen Plattenfirma einen neuen, 80 Millionen Pfund schweren Vertrag unterzeichnet. EMI verpflichtete sich damals offenbar ebenfalls dazu, den Popstar auch in den USA bekannt zu machen. Das ging bekanntlich in die Hose. Nachdem die Plattenfirma massive Einsparungen vorgenommen hatte, verließen einige namhafte Künstler wie die Rolling Stones, Paul McCartney und Radiohead die Plattenfirma.

.

Foto: EMI