Donnerstag, 29. Januar 2009, 17:36 Uhr

50 Cent will eigene Vitaminpillen vermarkten

US-Rapper 50 Cent möchte ins Pillengeschäft einsteigen. Dem Rapper mit dem bürgerlichen Namen Curtis Jackson schwebt offenbar eine eigene Reihe Vitaminpillen vor. Die ‘New York Daily News’ zitiert ihn mit den folgenden Worten: “Im Moment interessiere ich mich für Diätergänzung. Ich werde sehr bald dazu etwas bekanntgeben. Ich kann euch allerdings nicht sagen, wie das Zeug heißen wird. Sonst würde ich die große Launchparty in Gefahr bringen!”

Der ‘Candyshop’-Interpret nennt nebenbei Musikmogul P. Diddy als Inspirationsquelle in Modefragen. Er scherzt: “Als meine Karriere vor die Hunde ging, habe ich das Diddy-Syndrom entwickelt. Daher auch dieses Samtsakko. Sobald du das Diddy-Syndrom hast, fängst du an, dir ein bisschen mehr Gel in die Haare zu schmieren, und schon verkaufst du nach einiger Zeit Parfum.”

Auch Kanye West war in der Vergangenheit Gegenstand von 50 Cents Frotzeleien. Der ‘Stronger’-Interpret nimmt das allerdings gar nicht sportlich, und fühlt sich “angespuckt”: “Wie jedes wirkliche menschliche Wesen kann ich nicht sagen, dass mich das nicht trifft. Ich war ein solch großer Fan von 50. Es fühlt sich ein bisschen so an, als ob ein kleiner Junge im Flughafen zu dir angelaufen kommt, dir sagt, wie toll er dich findet, und du ihn dann anspuckst. Während er sich die Spucke aus Gesicht reibt wird er dir sagen, dass er nicht mehr weiß, ob er dich immer noch so gern hat wie früher.” (BangMedia)