Donnerstag, 29. Januar 2009, 19:05 Uhr

Harry Potter: Schwerer Unfall am Film-Set

Ein Stunt-Double von ‘Harry Potter’-Darsteller Daniel Radcliff ist gestern nach einer Explosion am Set ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der 25-Jährige David Holmes erlitt furchtbare Verletzungen, als er bei einem Stunt, bei dem er in Gurtzeug gebunden war, in die falsche Richtung flog. Er steuerte direkt auf eine Explosion zu, die Teil des Stunts war, und kam auf dem Boden auf.

Nach dem Sturz, bei dem der Mann am Rücken verletzt wurde,  war der Stuntman zwar noch bei Bewusstsein, teilte allerdings seinen Kollegen mit, dass er seine Beine nicht mehr fühlen könne. Die Sanitäter befürchteten, dass er gelähmt sein könnte, und brachten ihn umgehend ins Krankenhaus.

“Der Typ befand sich in einem Geschirr, in dem er in dieser Szene durch die Gegend fliegen sollte. Wir nehmen an, dass er von der Explosion erfasst worden ist, und sehr hart auf dem Boden aufschlug”, berichtet ein Vertrauter aus Setkreisen. “Wir alle hoffen nur, dass er einfach vollständig genesen wird.”

Im Moment finden die Vorarbeiten zum siebten Harry-Potter-Film mit dem Titel ‘Die Heiligtümer des Todes’. In den ‚Leavesden Studios‘ in der Nähe vom englischen Watford kam es dann zum tragischen Vorfall.

Ein Sprecher des Studios erklärte: “Wir können bestätigen, dass ein Mitglied der Harry-Potter-Produktion bei einem Unfall verletzt worden ist. Wir warten auf weitere Nachrichten.” Aus Respekt für die Familie wollte der Sprecher keine zusätzlichen Informationen geben. FOTOS

Der siebte und letzte Band der Harry-Potter-Reihe wird in zwei Teilen verfilmt. Der erste Teil soll Ende 2010 in die Kinos kommen.