Donnerstag, 29. Januar 2009, 18:46 Uhr

Kate Winslet und Leonardo DiCaprio kennen keine Grenzen

Vertrauen ist alles: Kate Winslet und Leonardo DiCaprio konnten sich bei ihren Liebesszenen für ‘Zeiten des Aufruhrs’ völlig fallen lassen. Sam Mendes, Winslets Ehemann und Regisseur von ‘Zeiten des Aufruhrs’, enthüllt, dass seine Gattin sich bei den heißen Sexszenen vor der Kamera kein bisschen schämte.

“Es gab keine Grenzen”, verrät Mendes und ergänzt: “Leo konnte überall hingehen und Kate fühlte sich nie angegriffen. Leo wusste das.” Der Filmemacher scheint beinahe eifersüchtig auf die Beziehung zwischen den zwei Schauspielerin zu sein. Er erklärt: “Es ist aufregend zu wissen, dass jemand niemals deine Grenzen überschreiten wird oder dich blamiert, wenn er dich schlägt oder dich auf die Küchenzeile hebt und dich vögelt oder was auch immer.”

Diese Vertrautheit erleichtert seinen Job enorm, hebt Mendes die Vorteile hervor: “Das war ein echtes Glück für mich, weil ich diese Beziehung aufgenommen habe. Diese Art von Vertrauen kannst du nicht proben. Es ist einfach da.”

DiCaprio bestätigt diese These und sagte kürzlich in einem Interview, die  Liebesszenen seien vollkommen natürlich abgelaufen. “Nach ‘Titanic’ vor 10 Jahren war ich es gewöhnt Kate zu küssen. Es war komplett natürlich und bequem.”