Donnerstag, 29. Januar 2009, 13:29 Uhr

Zum Gesundheitszustand von Monica Lierhaus

Die ARD richtet sich darauf ein, dass die 38-jährige “Sportschau”-Moderatorin Monica Lierhaus für längere Zeit ausfällt. WDR-Sprecherin Stefanie Schneck sagte der WR: “Monika Lierhaus wird bis auf Weiteres von Reinhold Beckmann und Gerhard Delling vertreten.” Das berichtet die in Dortmund erscheinende Westfälische Rundschau (WR) in ihrer Freitagsausgabe.

Bisher stand lediglich fest, dass Reinhold Beckmann seine erkrankte Kollegin beim Start der Bundesliga-Rückrunde am Freitag, 30. Januar, vertreten soll.Das Schicksal der Moderatorin bewegt seit Mitte Januar die Fernsehnation. ARD-Programmchef Volker Herres hatte mitgeteilt, Monica Lierhaus liege nach einer Operation im künstlichen Koma. Wie es später hieß, leidet  Lierhaus an einem Aneurysma im Gehirn. Das ist eine Gefäßerweiterung. Lierhaus wurde bisher im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf behandelt.

.

UPDATE 30. Januar 2009: Reporter-Kollege Reinhold Beckmann live vor dem HSV-Spiel in Hamburg heute zu den ARD-Zuschauern um 20.17 Uhr: „Erlauben Sie uns aber zunächst ein ganz persönliches Wort in eigener Sache. Eigentlich sollte sie heute Abend hier Monica Lierhaus begrüßen. Sie wissen alle: Monica Lierhaus ist ernsthaft erkrankt. Aber wir wünschen ihr von der gesamten Sportschau-Redaktion aus eine schnelle Genesung. Auf dass sie uns bald wieder mit ihrer Arbeit hier bei uns im Team bereichert.“

.

Archivfoto: ARD